Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

 

Neue junge Wehrführung bei der Feuerwehr Udenheim 20.01.2022 



von links: Stellv. Wehrleiter Rüdiger Roth, Sascha Keller, Jannik Pöpperl, Bürgermeister Markus Conrad und Wehrleiter Thomas Waldmann

In der Mitgliederversammlung aller aktiven Feuerwehrangehörigen der Feuerwehr Udenheim wurde nach längerer Vakanz die neue Wehrführung gewählt.

Jannik Pöpperl war bisher kommissarisch als Führungskraft durch die VG Wörrstadt bestellt und wurde nun einstimmig von den Aktiven der Feuerwehr Udenheim zum neuen Wehrführer gewählt. Nicht ganz klar ist, ob die VG Wörrstadt mit Pöpperl den jüngsten Wehrführer im Landkreis oder sogar ganz Rheinland-Pfalz stellt. Klar ist auf jeden Fall, dass Pöpperl mit Anfang zwanzig noch jung an Jahren ist, aber im Bereich der Feuerwehr schon viel geleistet hat. Dass die Feuerwehr sein Steckenpferd ist, sieht man schon daran, dass Jannik Pöpperl den Führungslehrgang der Stufe 1 an der Landesfeuerwehrakademie in Koblenz bereits im vergangenen Jahr erfolgreich absolviert hat und im gleichen Jahr zum Brandmeister befördert wurde. Alles Voraussetzungen, die ihn zur Ernennung zum Wehrführer qualifizieren. Blieb Bürgermeister Markus Conrad nur noch Pöpperl die Ernennungsurkunde zu überreichen und ihn unter Ableistung des Diensteides in sein Amt einzuführen.

Zum stellv. Wehrführer wurde einstimmig Sascha Keller gewählt. Auch ihm überreichte Bürgermeister Conrad die Ernennungsurkunde und führte ihn unter Ableistung des Diensteides ein. 

Aufgenommen in die Feuerwehr wurde Herr André Kröhl, der von Bürgermeister Conrad durch einen symbolischen Handschlag verpflichtet wurde.

Bürgermeister Conrad und Wehrleiter Thomas Waldmann dankten den Aktiven für das eindeutige Votum und das Vertrauen in die neue Wehrführung. Sie wünschten der neuen Führung viel Erfolg und gutes Gelingen in der pandemiebedingt schwierigen Zeit und natürlich allen eine stets wohlbehaltene Rückkehr aus den Übungen und Einsätzen.