Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum         Füreinanderda
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

 

Neues Führungsduo bei der Jugendfeuerwehr 27.07.2020 


von links: Wehrführer Karsten Bieser, Jahn Köhler, Alexander Rudzki, Lukas Ebling und stellv. Wehrführer Frank Haft

Jugendwart – Wechsel am 13.07.2020 

Bei der Jugendfeuerwehr Saulheim gab es kürzlich einen Führungswechsel, den die langjährigen Jugendwarte Alexander Heilmann und Jan Köhler übergaben nun diese Verantwortungsvolle Aufgabe in jüngere Hände. Beide sind beruflich sehr stark eingebunden und es war für Sie immer schwieriger diese Position zu begleiten, obwohl Ihnen die Arbeit sehr viel Spaß gemacht hat. Lange Jahre begleiteten Sie zusätzlich die Führung der VG - Jugendfeuerwehr. „Das Schönste an der Aufgabe war, Wissen an die Jugendlichen zu vermitteln und zu sehen, wie sie es das Beigebrachte später in der Praxis sicher anwendeten“, resümierten die Beiden. Wie wichtig diese Aufgabe ist sieht man Alleine daran das die heutige Aktive Einsatzmannschaft aus mindestens 80 % ehemaligen Jugendfeuerwehrmitglieder besteht die seit Bestehen der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung gewechselt sind. Bedingt durch die CORONA- Pandemie konnte leider an der Aktiven - Versammlung im März der Wechsel nicht vollzogen werden. Nach dem nun der „Lockdown“ beendet ist konnten wir in einem kleinen Rahmen unter Beteiligung des Stellvertretenden Wehrleiters Rüdiger Roth den Wechsel vollziehen.

von links: Wehrführer Karsten Bieser, Maik Jung, Richard Pacak und stellv. Wehrführer Frank Haft

Künftig werden als Neues Führungsduo Lukas Ebling als Jugendwart und Alexander Rudzki als sein Stellvertreter diese Aufgabe begleiten. Den ausscheidenden Jugendwarten sprach die Wehrführung und die Wehrleitung ihren Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus, die wahrlich nicht immer ganz einfach war. Dem neuen „Führungsduo“ wünschten wir viel Erfolg bei der Arbeit und sicherten Ihnen die Volle Unterstützung  zu. Wir freuen uns mit den neuen Jugendwarten zusammen die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortzuführen und hoffnungsvoll in die Zukunft blicken können.