Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum         Füreinanderda
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Icon Kalender
Kalender

- Keine Einträge vorhanden -

alle Veranstaltungen anzeigen

 

Hausarztbasiertes Versorgungskonzept für Menschen mit Demenz 09.07.2020 


sucht interessierte Hausärztinnen und Hausärzte in der Verbandsgemeinde Wörrstadt zur Beteiligung am Projekt DemStepCare



Menschen mit Demenz möglichst gut zu versorgen, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und frühzeitig geeignete Therapiemaßnahmen einzusetzen, sind die Ziele des Modellprojektes DemStepCare des Landeskrankenhauses Alzey. Dreh- und Angelpunkt dieses Projektes sind die Hausärzte. Sie tragen entscheidend dazu bei, dass durch eine frühzeitige Diagnostik die Lebenssituation von Menschen mit Demenz verbessert wird und eine fortlaufende Behandlung und regelmäßige Begleitung gesichert sind. Mit dem Projekt, das rund um die Region Alzey erprobt wird, soll somit ein schrittweiser Versorgungsprozess die Diagnostik und Versorgung von Menschen mit Demenz verbessern. Zudem erfolgt eine stärkere Vernetzung zwischen den Hausärzten und den regionalen Versorgungsanbietern durch die Unterstützung der Case Manager, eigens dafür qualifizierter Pflegeexperten. Dadurch sollen vor allem stationäre Behandlungen reduziert und die pflegende Angehörigen entlastet werden. So ist es auch möglich Fehlversorgungen, wie beispielsweise Doppeluntersuchungen, nicht erforderliche Krankenhauseinweisungen oder den Einsatz von Psychopharmaka zu reduzieren.

Ein Modellstandort des Projektes, dass 2019 begann und bis März 2022 weitergeführt wird, ist die Verbandsgemeinde Wörrstadt. Derzeit ist jedoch nur eine Hausarztpraxis aus unserer Verbandsgemeinde an dem Projekt beteiligt und wir würden es sehr begrüßen, wenn noch weitere Hausärztinnen und Hausärzte das Projekt unterstützen würden. Aus unserer Sicht kann dieses ambulante Versorgungssystem entscheidend zu einer Verbesserung der medizinischen Versorgung unser Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Demenz beitragen und ein zukunftsweisendes Betreuungskonzept werden.

Interessierte Hausärztinnen und Hausärzte können sich gerne an die für die Verbandsgemeinde Wörrstadt zuständige Case-Managerin des Projektes, Sieglinde Herbst, in der Rheinhessen-Fachklinik Alzey unter der Rufnummer 0151 41478935 oder per Mail an s.herbst@rfk.landeskrankenhaus.de wenden.