Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

 

Ehrenamtliche Seniorensicherheitsberater für die VG Wörrstadt gesucht 31.10.2019 



Seniorensicherheitsberater gesucht!

Seit zwei Jahren besteht die Arbeitsgruppe der ehrenamtlichen Seniorensicherheitsberater der Verbandsgemeinde Wörrstadt. Gemäß der Zielsetzung: „Angst macht einsam, Vertrauen und Wissen machen stark“, setzen sich die Ehrenamtlichen mit dem Thema „Sicherheit“ auseinander und informieren Seniorinnen und Senioren, damit sich diese in den eigenen vier Wänden wie auch außerhalb des Hauses sicher fühlen, aktiv am öffentlichen Leben teilnehmen und ihre Lebensqualität nicht eingeschränkt wird.
Ältere Menschen empfinden bestimmte Lebenssituationen oft bedrohlicher als andere Altersgruppen. Um diesem erhöhten Sicherheitsbedürfnis zu entsprechen, entstand die Idee, im unmittelbaren Lebensumfeld Ansprechpartner zur Verfügung zu stellen. So sind in jeder Ortsgemeinde und in der Stadt Wörrstadt ehrenamtliche Seniorensicherheitsberater zur Unterstützung und Beratung eingesetzt. Mit ihrem Engagement trägt das Beraterteam dazu bei, ältere Menschen für Gefährdungen zu sensibilisieren und damit Verbrechen vorzubeugen. Durch Tipps und enge Kontaktpflege vor Ort leisten sie eine hilfreiche Arbeit, um gerade das subjektive Sicherheitsgefühl der älteren Mitbürger/innen steigern.
Um unser ehrenamtliches Beraterteam zu erweitern, suchen wir weitere ehrenamtliche Sicherheitsberaterinnen und -berater, die bereit sind, sich intensiv mit dem Thema Sicherheit auseinanderzusetzen, die sich ehrenamtlich für ältere Mitmenschen engagieren und damit zu einer besseren Lebensqualität beitragen möchten. Die Arbeitsgruppe trifft sich monatlich, um ihre Beratungsangebote und Veranstaltungen miteinander zu planen und durchzuführen.
Die ehrenamtlichen Seniorensicherheitsberater werden kostenfrei durch das Polizeipräsidium Mainz in einer zweitägigen Schulung für diese Aufgabe qualifiziert:

  • um Gefahrenpotentiale bei Ratsuchenden zu erkennen
  • gezielte Verhaltensempfehlungen zu geben
  • oder in konkreten Gefahrenmomenten den schnellen Kontakt mit den zuständigen
    Stellen der Verbandsgemeindeverwaltung oder der Polizei herzustellen.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen ein, in der Arbeitsgruppe mitzuwirken.

Bei Interesse können Sie sich gerne an die Generationenbeauftragte Susanne Schwarz Fenske, Telefon 06732 601-1341, wenden.