Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Icon Kalender
Kalender

 

Partenheim unterzeichnet Gas-Konzessionsvertrag mit e-rp GmbH 16.12.2015 


Die Gemeinde Partenheim und die e-rp GmbH, Alzey, unterzeichneten am 11. Dezember den Konzessionsvertrag zum Betrieb des Erdgasnetzes für die nächsten 20 Jahre.


Die Geschäftsführer Udo Beckmann und Dr. Peter Missal, Verbandsbürgermeister Markus Conrad sowie Ortsbürgermeister Volker Stahl (von links) unterzeichnen den Konzessionsvertrag. Hinten von links: Sina Hirschel, Kommunalmanagement e-rp GmbH, und Christine Deichelmann, Fachbereich Bauen und Umwelt

Der Gemeinderat hatte am 19. Mai den entsprechenden Beschluss gefasst.

Die Geschäftsführer Udo Beckmann und Dr. Peter Missal bedankten sich bei der Gemeinde für das entgegengebrachte Vertrauen. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit von e-rp bzw. deren Vorgängerunternehmen, der Gasversorgung Rheinhessen, werde also fortgesetzt. Sie besteht seit der Erschließung Partenheims mit Erdgas vor mehr als 35 Jahren. Besonders Dr. Missal freute sich, zum zweiten Mal diesen Vertrag mit Partenheim persönlich unterzeichnen zu dürfen. „Vor zwanzig Jahren habe ich das als Werkleiter der Gasversorgung Rheinhessen schon einmal gemacht.“

Auch Ortsbürgermeister Volker Stahl äußerte sich zufrieden über die Einigung und die Fortsetzung der guten, langjährigen Zusammenarbeit, die unter anderem dank der Unterstützung von Rödl & Partner zustande kam. Für Bürgermeister Conrad hatte die Vertragsunterzeichnung noch eine ganz andere Bedeutung: „2010 haben wir eine Mammutaufgabe angepackt. Ich danke allen Partnern und Gemeinden, dass die mit dem heutigen Vertragsabschluss die Konzessionsvergabe der Strom- und Gasnetze so reibungslos verlief. Das ist“, stellte er mit Blick auf andere Gebietskörperschaften fest, „nicht unbedingt selbstverständlich.“