Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Icon Kalender
Kalender

Frühjahrsempfang der VG Wörrstadt

Die Verbandsgemeinde ein wohlbestelltes Haus


Frühjahrsempfang 2011
14_Frühjahrsempfang_2011

von Dr. Alexander Schulz
Der Frühlingsbeginn steht vor der Tür, für den ostasiatischen Mondkalender traditionell der Jahresbeginn. Doch ließ sich die Verbandgemeinde Wörrstadt nicht von derlei Gedanken leiten, den Neujahrsempfang für das Jahr 2011 auf den März zu verlegen. Man wollte lediglich nicht mit den damals stattfinden kulturellen Highlights kollidieren. Der Beliebtheit des Ereignisses, gemessen an der Zahl der Anwesenden, jedoch tat dies keinen Abbruch. Der Raum für den Frühlingsempfang in der Gemeindehalle Schornsheim am 11. März war gut gefüllt, als Verbandsbürgermeister Markus Conrad an Hand des Goethe-Zitats „Stein auf Stein, mit gutem Vorbedacht, gibt zuletzt auch ein Gebäude“ erklärte, auch im Jahre 2011 baue man weiter am Haus der Verbandsgemeinde, und er, der Verbandsbürgermeister, begrüße zu diesem Empfang die gesamte Helferschar, die sich an diesem Bauwerk engagiere.

„Bauen ist eine Lust, nur kostet es Geld“, fuhr Markus Conrad mit einem weiteren Sprichwort fort und umriss die Finanzsituation der Verbandsgemeinde Wörrstadt, die sich recht gut aufgestellt und wirtschaftlich leistungsfähig zeige. Der Haushalt sei ausgeglichen und verfüge über ein entsprechendes Eigenkapital. Gelungen sei dies durch die Ansiedlung neuer Gewerbebetriebe, jetzt könne man die Früchte der Arbeit genießen.

Im Folgenden ging der Verbandsbürgermeister durch die einzelnen Zimmer des VG-Hauses. Das Wohnzimmer als Zentrum des Familienlebens sei das Herzstück des Hauses. Entsprechend sei für die Verbandsgemeinde der Bereich „Bildung und Familie“ ebenfalls von zentraler Bedeutung, und er zählte die Bausteine auf, die für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf beitrügen. So arbeite man intensiv an einem weiteren Ausbau der Ganztagesbetreuung. In Armsheim und in Partenheim gebe es sie schon, Wallertheim und Schornsheim würden in diesem Jahr folgen. Die Gesamtschule Saulheim soll zu einer Ganztagesschule ausgebaut werden.

Als erste Verbandsgemeinde der Region sei ein Streetworker eingestellt worden, der bereits manche Probleme habe entschärfen können.

Was die Küche betrifft, in der es um umweltschonende und energiesparende Rezepte gehe, stehen in der Verbandsgemeinde „Energie und Umwelt“ im Fokus der Aktivitäten. Auf dem Weg zur Modellkommune „100% erneuerbare Energien“ werde man in diesem Jahr wiederum ein gutes Stück vorwärts kommen. In diesem Zusammenhang sprach der Verbandsbürgermeister die energetischen Sanierungen der Grundschule Wörrstadt, der Gesamtschule Schornsheim sowie der Gesamtschule Saulheim an.
Weiters nannte Markus Conrad die Entwicklung der Wirtschaft, die der Verbandsgemeinde die Auszeichnung “Mittelstandfreundliche Kommune 2010“ eingebracht hatte. Er nannte die Fortschritte im Ausbau des Radwegnetzes und schließlich sprach er auch, um im Bild des Hausbaus zu bleiben, das Schlafzimmer an. Feuerswehr, THW und DRK sorgten sich um die Sicherheit der Bürger. Markus Conrad nannte ferner die Erfolge in der Schaffung einer gesunden Infrastrukur. So konnte voriges Jahr die Sanierung des Bahnhofsumfeldes Saulheim mit einem Fest abgeschlossen werden. Dieses Jahr folgt Armsheim, und dann seien alle Bahnhöfe innerhalb der Verbandsgemeinde saniert.

In diesem Zusammenhang sprach der der Verbandsbürgermeister auch die Bemühungen um eine Eindämmung des Fluglärms an. Hierzu sei auf einen Beschluss des Agenda-Beirats eine Unterschriftenkampagne gestartet worden, und Markus Conrad lade die Bürger ein, sich in die in die VG-Verwaltung ausliegende Liste einzutragen.

Zum Schluss seiner Ausführungen ermahnte der Bürgermeister die Bevölkerung, am 27, März von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Denn nur, wer sein demokratisches Wahlrecht ausübt, beteiligt sich aktiv an der Gestaltung unseres Landes, unserer Verbandsgemeinde und unserer Zukunft.
Den Abschluss des Frühlingsempfangs bildeten die Ehrungen für verdiente Mitbürger. Für ihre Verdienste um ihre langjährige politische Tätigkeit für die Verbandsgemeinde Wörrstadt erhielten Hans-Klaus Michel, Karl Spies sowie Klaus Freund die Verdienstplakette der Verbandsgemeinde Wörrstadt Stufe II.