Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Icon Kalender
Kalender
Als der Donnersberg noch „Mont Tonnerre“ hieß

Unter Napoleon wurde das linksrheinische Gebiet im Januar 1798 neu organisiert und in vier „Departements“ aufgeteilt. Unser Gebiet gehörte zum „Departement du Mont Tonnerre“, war also nach dem Donnersberg benannt und wurde von Mainz aus verwaltet. Es erstreckte sich zwischen Queich, Nahe und Rhein und entspricht in seinem Umfang etwa dem heutigen Regierungsbezirk Rheinhessen-Pfalz. Jedes Departement wurde wiederum in kleinere Verwaltungseinheiten aufgeteilt, die „Kantone“ hießen und in etwa den heutigen Verbandsgemeinden entsprachen. So gehörten zum „Kanton Wörrstadt“ seinerzeit 24 Gemeinden mit rd. 15.000 Einwohnern. Darunter waren bereits alle Ortsgemeinden, die auch heute die Verbandsgemeinde Wörrstadt bilden.