Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

"Tabuzone"

Das Schweigen zeigen und brechen“Plakate gegen männliche Gewalt


Tabuzone

20 Plakatentwürfe namhafter Trierer Werbeagenturen zum Thema „Gewalt gegen Frauen“ und sechs Textplakate des Notrufes Trier zeigte die Ausstellung „Tabuzone“, die am 7. März 2002 im Rathaus der Verbandsgemeinde Wörrstadt eröffnet wurde. Die Plakate klärten über Formen, Ausmaß und Folgen von männlicher Gewalt gegen Frauen auf, zeigten Handlungsmöglichkeiten auf und wollten zu mehr Zivilcourage anregen.

Die Ausstellung war Teil der Veranstaltungsreihe „Frauen in Aktion“. Veranstalterinnen waren der Notruf des Frauenzentrums Hexenbleiche in Alzey und Ingrid Keller, die Gleichstellungsbeauftragte der VG Wörrstadt.

Die jungen Tänzerinnen und Tänzer des Diversity Dance Workshops wussten bei der Ausstellungseröffnung durch tänzerische Umsetzung der Thematik zu beeindrucken.