Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz


Verdienstmedaille für Wolfgang Hembel

Für sein großes Engagement im Bereich der Deutsch-Französischen Partnerschaft sowie seinen beispielhaften Einsatz im Bereich der Denkmalpflege hat Ministerpräsident Kurt Beck die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz dem in Armsheim lebenden Wolfgang Hembel verliehen.
Kulturstaatssekretär Walter Schumacher überreichte die Medaille während einer Feierstunde in Mainz. Er betonte: „Sie sind nicht nur ein Wegbereiter der Deutsch-Französischen Freundschaft; die von Ihnen initiierten Partnerschaften leisten auch einen bedeutenden Beitrag zur europäischen Einheit.“
Seit mehr als vier Jahrzehnten setzt sich der 91-Jährige für kommunale Partnerschaften zwischen rheinland-pfälzischen und französischen Gemeinden ein. Dabei waren die ersten Partnerschaften noch vom Gedanken der Aussöhnung bestimmt gewesen. Später stand vor allem die grenzübergreifende Zusammenarbeit im Vordergrund. In dieser Zeit hat Wolfgang Hembel maßgeblich am Zustandekommen von über 30 deutsch-französischen Partnerschaften mitgewirkt, wobei viele auf seine Initiative zurückgehen. Hierzu zählen unter anderem die Partnerschaften zwischen den Gemeinden Nieder-Olm und Recey-sur-Ource, Armsheim und Fleville-Devant-Nancy, Vendersheim mit Bruley oder Gau-Odernheim mit Pulnoy. Trotz seines hohen Alters engagiert sich der Geehrte auch heute noch sehr stark beim Zustandekommen von Partnerschaften – aktuell zwischen Guntersblum und Vic-sur-Seille.
Schumacher: „Die hohe Wertschätzung, die das ehrenamtliche Engagement von Wolfgang Hembel auf französischer Seite genießt, beweist seine Auszeichnung im Jahr 1996 mit den Insignien eines Ritters im Ordre national du Mérite, einem der höchsten französischen Orden.“
Auch sein Engagement im Bereich der Denkmalpflege sei bemerkenswert. Bereits seit den frühen 60er Jahren ist der nun Geehrte Ansprechpartner der staatlichen Denkmalpflege bei denkmalpflegerischen Fragestellungen im kommunalen Bereich, heißt es in der Verleihungsbegründung. Besonders hervorzuheben sei sein Einsatz um die Erhaltung des Schlosses Veldenz, einem Kulturdenkmal aus dem späten 16. Jahrhundert. In der Zeit seiner Verantwortung wurde es umfassend restauriert und instandgesetzt, so dass dieser Teil des kulturellen Erbes in Rheinland-Pfalz auch künftigen Generationen zur Verfügung steht.
„Es ist mir eine Freude, Ihr vorbildliches Engagement heute mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz würdigen zu können“, so Walter Schumacher und ergänzte: „Für Ihr weiteres Wirken und Ihr persönliches Wohlergehen und das Ihrer Familie wünsche ich Ihnen alles Gute.“
Bürgermeister Markus Conrad gratulierte Wolfgang Hembel zu dieser besonderen Ehrung. „Persönlich wie auch im Namen der Verbandsgemeinde meinen herzlichen Glückwunsch und unseren herzlichen Dank für Ihr großes, lebenslanges Engagement. Was Sie für die Einwohner der Verbandsgemeinde, ganz besonders für die Gemeinden mit den französischen Partnern, getan haben, ist wirklich herausragend.“