Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

 

Seniorensicherheitsberater brauchen Verstärkung 12.04.2018 


Seniorinnen und Senioren als ehrenamtliche Sicherheitsberater/innen für ältere Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Wörrstadt gesucht


Sicherheitsberater_Senioren
Die neuen Seniorensicherheitsberater der Verbandsgemeinde Wörrstadt (v.l.): Hans Schettgen, Helmtrud Arnold, Rüdiger Konrad, Wolfgang Weinheimer, Wolfram Kremer, Melitta Timmerberg, Susanne Schwarz-Fenske und Heidemarie Bielohlawek.

Zur Verstärkung der bereits qualifizierten und erfolgreich tätigen Seniorensicherheitsberater in der Verbandsgemeinde suchen wir, in Kooperation mit dem „Kommunalen Präventivrat“ und dem Polizeipräsidium Mainz Seniorinnen und Senioren, die bereit sind, sich ebenfalls als ehrenamtliche Sicherheitsberaterinnen und -berater für Seniorinnen und Senioren in der VG Wörrstadt qualifizieren zu lassen.

Wir möchten Ehrenamtliche gewinnen, die bereit sind, sich in einer zweitägigen Veranstaltung Kenntnisse über ausgewählte sicherheitsrelevante Themen der Kriminalität und Prävention anzueignen. Inhalte sind u.a. die Wohnungssicherung, Haustür- und Straßenkriminalität sowie Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit Geld, Finanzen und der Internetnutzung. Mit dem erworbenen Wissen werden die ehrenamtlichen Sicherheitsberater tätig und zu Multiplikatoren in Vereinen, bei Veranstaltungen, in der Familie, im Freundeskreis sowie im Wohnumfeld. Ziel ist die Aufklärung älterer Menschen über die Kriminalitätsbereiche, die sie betreffen können sowie die Verringerung von Ängsten zur Stärkung der eigenen Sicherheit. Voraussetzungen für die Arbeit als Sicherheitsberaterin bzw. -berater sind die Bereitschaft zum sozialen Engagement und zur Ausübung eines Ehrenamtes. Mobilität, Flexibilität und zeitliche Ressourcen sind zudem erforderlich.

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Generationenbeauftragten Susanne Schwarz Fenske unter Tel. 06732 6011341 oder per E-Mail an susanne.schwarz-fenske@vgwoerrstadt.de