Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Icon Kalender
Kalender

 

Selbstbehauptungstraining für die Generation 55+ 08.03.2018 


Selbstverteidigung beginnt im Kopf

Logo_Selbstbehauptung_2018
Logo Selbstbehauptungstraining

Die Befürchtung, Opfer von Gewalttaten und betrügerischen Handlungen zu werden, kann das alltägliche Leben in vielfacher Hinsicht beeinträchtigen. An diesem Punkt setzt das Selbstbehauptungstraining an und möchte dieser Unsicherheit entgegenwirken. Dabei ist es häufig eine Frage der Einstellung, denn sich in bedrohlichen Situationen zu wehren, ist keine Frage der körperlichen Kraft, vielmehr hat es etwas mit Geschicklichkeit und Überzeugungskraft zu tun.

Die Veranstaltung „Selbstbehauptungstraining für die Generation 55+“ möchte einen Beitrag zur Sicherheit der Generation 55+ leisten, denn Selbstbehauptung führt zu Selbstsicherheit.

Das wesentliche Ziel des Vormittags ist somit das Einüben von geeigneten Verhaltens- und Reaktionsweisen in kritischen Situationen, um das Auftreten und die eigene Selbstwirksamkeit zu verbessern. Sie erhalten Hintergrundinformationen zu „Gefahr und Notwehr“, um Gefahren frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden, Kenntnisse über die Aufrechterhaltung der Handlungsfähigkeit in direkten Konflikt- und Gewaltsituationen sowie die Ausbildung und Verbesserung der eigenen Wahrnehmungskompetenzen. Grenzen ziehen, sich behaupten mithilfe praxisnaher Rollenspiele und einem Kommunikationstraining sowie der Einsatz und die Wirkung der Körpersprache zur Deeskalation sind weitere Themen der Veranstaltung.

Der Leiter der Veranstaltung, Florian Hoffmann, ist Kursleiter für Frauenselbstbehauptung- und -selbstverteidigung sowie Fachübungsleiter B, Fachrichtung Polizei, bei der er tätig ist. Zudem ist er Ju-Jutsu Trainer, eine Kampfkunst zur Selbstverteidigung.

Bitte melden Sie sich telefonisch bei der Generationenbeauftragten der Verbandsgemeinde Wörrstadt, Susanne Schwarz-Fenske, unter der Rufnummer: 06732 6011341 an.

Die Teilnehmergebühr beträgt 8 Euro und wird am Veranstaltungstag erhoben.