Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

 

Auszubildende der Verbandsgemeinde Wörrstadt zu Klima- und Energiescouts gecoacht 18.01.2019 


Energiescouts

Die Auszubildenden der VG Wörrstadt Lena Schumacher, Prisca Fellmann, Paul Weckmüller und Jasmin Krätschmann (auf dem Foto vorne von links) nehmen an einem Projekt des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) teil, das wiederum vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert wird.

Ausbildungsleiterin Pia Eckrich und Klimaschutzmanagerin Daria Paluch betreuen das Projekt der Auszubildenden

Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage: Wie können die Themen Klimaschutz und Energieeinsparung nachhaltig in kommunalen Verwaltungen verankert werden? Mit dem Vorhaben sollen engagierte Auszubildende in Kommunen qualifiziert werden, eigene Klimaschutz-Aktivitäten im Arbeitsalltag zu konzipieren und umzusetzen.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung der VG Wörrstadt ist diese eine von deutschlandweit über 60 Kommunen, die in den nächsten Monaten an konkreten Projektumsetzungen in der Verwaltung arbeiten wird. Insgesamt werden mehr als 120 Auszubildende als Klima- und Energiescouts in ihren Verwaltungen unterwegs sein.  

Ausbildungsleiterin Pia Eckrich und Klimaschutzmanagerin Daria Paluch betreuen gemeinsam das Projekt. Eckrich betont: „Klimaschutz und Nachhaltigkeit prägen bereits heute unsere Verwaltung. Unser Ziel ist es, mit diesem Projekt den Klimaschutzgedanken langfristig zu verankern und zum Mitmachen zu animieren.“

Zum Einstieg in den komplexen Sachverhalt des Klimawandels und der damit verbundenen Themen, nahmen zwei Auszubildende an einem zweitägigen Workshop in Nürnberg teil. Hierbei erhielten sie, neben Grundlagenwissen zu den Themen Klimaschutz und Energie, auch eine Einführung in Projektmanagement, Präsentationstechniken und die Entwicklung eigener Projektideen.

Bis März haben die Auszubildenden nun Zeit, ihre Projektidee auszuarbeiten und einzureichen. Mit der Einreichung nehmen sie automatisch an einem Wettbewerb zwischen allen teilnehmenden Kommunen teil. Die drei gleichwertigen Preisträgerkommunen und -teams werden auf der 12. Kommunalen Klimakonferenz 2019 am 05/.06.11.2019 in Berlin, durchgeführt gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium, ausgezeichnet. Sie erhalten ein Preisgeld von je 1.000 Euro.

Daria Paluch, Klimaschutzmanagerin