Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Stadt  wörrstadt


Wörrstädter Wappen

Die Stadt Wörrstadt mit seinem Ortsteil Rommersheim ist derzeit die größte der zur Verbandgemeinde gehörende Gemeinde. Urkundlich erwähnt wurde die Gemeinde erstmals 772 n. Chr. (Rommersheim 824 n. Chr.).


Wörrstadt aus der Luft

Wörrstadt ist äußerst verkehrsgünstig gelegen, unmittelbar an der A63 (eigene Abfahrt) und der Bahnstrecke Mainz–Alzey (Bahnhof).

Der Tourist findet hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten: den Neunröhrenbrunnen (1608), den Schmiedbrunnen, die evangelische Laurentiuskirche mit Stummorgel, einen ehemaligen Posthof der Thurn-und-Taxis-Postlinie, das historische Tagelöhnerhaus sowie Reste der mittelalterlichen Befestigung. Der als Naturdenkmal ausgewiesene Ulmengraben, der den alten Ortskern umringt, wurde in den letzten Jahren, nachdem alle Ulmen abgestorben waren, neu angepflanzt. Sehenswert sind auch das ehemalige Rathaus (erbaut um 1600) und zahlreiche attraktive Fachwerkhäuser in Rommersheim. 

Wörrstadt ist Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung sowie einer Polizeiwache, einer Integrierten Gesamtschule, zweier Realschulen plus und einer Grundschule. Es gibt 4 Kindergärten, einen Kinderhort und drei Jugendtreffs, außerdem zwei Bibliotheken, die Schul- und öffentliche Bibliothek im Schulzentrum sowie die katholische öffentliche Bibliothek.

Der Naturpark Neuborn zwischen Wörrstadt und Rommersheim ist ein Naherholungsgebiet mit Gasthaus und offener Tanzhalle, in dessen unmittelbarer Nähe sich das Freibad mit Riesenwasserrutsche und ein großes, neu errichtetes Sportgelände befinden. Eine Radsporthalle, Schießsportanlage, 4 Tennisplätze und mehrere Turn- und Gymnastikhallen bieten weitere Sportmöglichkeiten.

Die Infrastruktur Wörrstadts ist sehr ausgeprägt mit zahlreichen Ärzten, vier Apotheken, Bank und Sparkasse, Geschäften etc.
Für kleine und mittlere Gewerbebetriebe steht ein Gewerbepark an der A63 mit 38 Hektar zur Verfügung: Vom Großhändler über die Metallverarbeitung bis hin zum High-Tech-Dienstleister ist hier (fast) alles vertreten. Weitere Gewerbeflächen stehen zur Verfügung.

Seit 1986 unterhält Wörrstadt eine rege Partnerschaft zur französischen Gemeinde Arney-le-Duc in Burgund.

Ende August/Anfang September feiert die Gemeinde Wörrstädter Markt und am 3. Wochenende im Juli ist in Rommersheim Kerb.