Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Aus den Ortslagen Sulzheim, Schornsheim und Wörrstadt werden zur Zeit außerordentlich viele Ratten im Bereich der Gewässer 3. Ordnung gemeldet. Insbesondere in der Nähe des Schulzentrums sowie in den Kleingartenanlagen und Hausgärten entlang der unverrohrten Bachabschnitte am Mühlbach, am Sulzheimer Graben und am Schornsheimer Graben wurde ein verstärktes Auftreten registriert. Die Verbandsgemeinde führt daher in den nächsten Tagen eine Rattenbekämpfung in den genannten Gewässerabschnitten durch.

Die Köder werden entlang der Gräben ausgelegt. Die ausgelegten Rattenköder dürfen nach Auskunft der Schädlingsbekämpfungsfirma keinesfalls von Menschen und Tieren aufgenommen werden. Sollte es doch dazu gekommen sein, ist sofort der Arzt aufzusuchen. Der Hautkontakt mit dem Köder ist zu vermeiden, aber nicht gesundheitsgefährdend.

Ratten treten dort auf, wo Menschen Abfälle unachtsam entsorgen oder durch Tierfutter anlocken. Letztendlich ist nur die Beseitigung der Ursachen erfolgreich. Eine Rattenbekämpfung kann nur eine kurzfristige Maßnahme zur raschen Senkung der Rattenpopulation sein, ist aber teuer und nicht von dauerhaftem Erfolg. Wenn Sie die folgenden Hinweise beachten, können auch Sie zur Abhilfe beitragen und es wird eine wirksame Rattenbekämpfung gewährleistet:
 Essensreste und tierische Abfälle gehören nicht auf, sondern in den Kompost. Sie sollten geschlossene Komposter bevorzugen, die zum Boden mit einem engmaschigen Metallgitter versehen sind.
 Die Toilette nicht als Abfalleimer benutzen. Toilettendeckel nach Gebrauch wieder schließen. Die Entsorgung von Nahrungsmittelresten und -abfällen über die Kanalisation ist auch nach vorhergehender Zerkleinerung aufgrund der Abwassersatzungen nicht zulässig und würde das Nahrungsangebot für die Ratten in der ohnehin befallenen Kanalisation erweitern.
 Das Eindringen von Ratten in die Gebäude können Sie erschweren, indem Sie alle Öffnungen und Schlupflöcher verschließen. Achten Sie auch auf Abwasserschächte und Leitungen.
 Füttern Sie bitte keine Tauben, weil hierdurch Ratten angelockt werden.
 Lassen Sie Tierfutter nicht offen stehen. Reinigen Sie die Futternäpfe nach dem Füttern der Haustiere.
 Achten Sie in Ihrem Umfeld auf hygienische und saubere Verhältnisse.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Verbandsgemeindeverwaltung.

Abt. Bauen und Umwelt, VG Wörrstadt