Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender
„Was zu tun ist“ für eine lebenswerte Zukunft ...

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in einer guten Woche ist es soweit. Die Arbeitsgruppen der Agenda 21 wollen sich Ihnen im Schulzentrum Wörrstadt vorstellen und Ihnen die Möglichkeit zur Einsicht in ihre Aktivitäten und zum direkten Gespräch bieten. Vor allem wollen die Gruppen Überzeugungsarbeit leisten, denn: Agenda geht uns alle an!!!

Gemeinsam müssen wir versuchen, für uns, unsere Kinder und Kindeskinder die Rahmenbedingungen unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens, unserer Umwelt und Wirtschaft für alle akzeptabel zu gestalten und langfristig zu sichern. Wenn dies weltweit geschieht – so der Ansatz der Agenda 21 – dann hat die Menschheit eine akzeptable Zukunft. Wir alle können hier in der Verbandsgemeinde Wörrstadt unseren Teil dazu beitragen.

Die nachstehende Kurzvorstellung der VG-Agendagruppen will Ihr Interesse wecken. Lernen Sie uns am Agendatag mit folgenden Angeboten und Zielen kennen:

Agendagruppe „BUND - Mensch und Natur“, Ansprechpartner: Volker Söllner
Mit dem Leitthema „Betreten und Spielen, mitmachen oder nur Genießen“ präsentiert die AG fünf Biotope rund um Wörrstadt, Rommersheim und Sulzheim. Feuchtbiotope, Trockenrasen, Streuobstwiesen oder nur Wiesen zum Blumenpflücken auf über 10.000 m² werden zum Erleben und aktiven Mitgestalten für Jung und Alt vorgestellt. Einige Bewohner der Biotope vor unserer Haustür, wie z.B. der Teichfrosch, werden live zu bewundern sein. Hinzu kommen einheimische und standortgerechte Gehölze, geeignet für Garten und Landschaft sowie ein selbstgebautes „Insekten-Hotel“.

Weiter vorgesehen ist ein Quiz mit Preisen. Teilnehmen können Jugendliche im Alter von ca. 8 bis 16 Jahren. Die Gewinne sind ein Wochenende mit Nachtwanderung und Lagerfeuer im Freien auf einer Streuobstwiese. Ergänzt wird das Angebot durch die Präsentation des Wörrstädter Imkers Kreis, der den Frühjahrshonig des Jahres 2002 schon geschleudert hat und ein lebendiges Bienenvolk zum Beobachten vorstellt.

Agendagruppe „Gerechtigkeit und Frieden/Fair Trade“, Ansprechpartner: Walter Kolb
Der gemeinsame Arbeitskreis „Gerechtigkeit und Frieden, Mission und Schöpfung“ der kath. Pfarrgemeinden Armsheim, Spiesheim , Sulzheim und Wörrstadt besteht seit Anfang 1998. Hauptaugenmerk liegt auf den Themen Schuldenerlass für die Dritte Welt, Menschenrechte/Amnesty International, Arbeitslosigkeit, Asyl/Ausländerunterstützung und auf lokalen Aktivitäten.
Derzeitige Schwerpunkte sind die Unterstützung der Entwicklungsarbeit und Mission in der Dritten Welt, insbesondere in Sambia. Dorthin bestehen persönliche Kontakte, die einen gezielten Einsatz im Bereich der Aids-Problematik, ernährungsbedingter Erblindung und Entwicklungshilfe ermöglichen.
Weiterhin geht es um die Förderung des Themas „Fairer Handel mit der Dritten Welt“ durch Veranstaltungen und Infostände mit Kaffeeausschank in Supermärkten, durch Förderung der Eine-Welt-Läden Armsheim, Saulheim und Sulzheim und durch Motivation zum Kauf dieser hochwertigen Produkte. Probieren Sie fair gehandelten Kaffee am Agendatag!

Agendagruppe „Wasser/Bachpatenschaften“, Ansprechpartner: Ralf Wester
Diese Gruppe engagiert sich für den schonenden Umgang mit dem Lebenselixier
Nr. 1, dem Wasser. Hierzu gehört insbesondere die Übernahme von Bachpatenschaften, die Beobachtung, Analyse und Auswertung von Bächen sowie das Sammeln neuer Ideen. Tatkräftiges Anpacken gehört unbedingt dazu.

Agendagruppe „Umwelt und Naturschutz in Bildung und Erziehung“, Ansprechpartnerin: Dr. Petra Gruner-Bauer
Diese Agendagruppe möchte Jung und Alt wieder für die Umwelt sensiblisieren. Ziele sind u.a.: Verbreitung von Informationen zum Umwelt- und Naturschutz durch einen Umweltatlas für die VG Wörrstadt, VHS-Kurse und das Halten von Vorträgen, Organisation von Ausstellungen, Unterstützung von Schulen, Kindergärten und anderen Gruppen bei der Durchführung ökologischer Projekte, Zusammenarbeit insbesondere bei Aktivitäten für Kinder und Jugendliche mit der Agendagruppe „BUND - Mensch und Natur“ sowie Koordination und Unterstützung sowohl bestehender als auch kommender umweltrelevanter Aktivitäten innerhalb der Ortsgemeinden.

Agendagruppe „Sicherheit und Ordnung“, Ansprechpartner: Claus Berus und Dieter Gotzeck
Die mittel- und langfristigen Ziele dieser Agendagruppe sind: In Zusammenarbeit mit den Ortsgemeindeverwaltungen sowie der Verbandsgemeinde soll der Wiederaufbau einer VG-eigenen Polizeistation mit Vollzeitdienst erreicht werden, der Aufbau eines
Personalstandes zur Kriminalprävention, die Aufstockung der Anzahl der Politessen und Vollzugsbeamten in der VG, die konsequente Durchsetzung der bestehenden
Verkehrsregelungen sowie die Umsetzung aller Satzungen und Verordnungen zum
Wohle der Bürger.

Arbeitsgruppe „Verkehrslärm“, Ansprechpartner: Ilsemarie und Utrecht Zeitinger
Unter Einbeziehung des Verkehrsclub Deutschland soll am Agendatag informiert werden über die Straßenverkehrsproblematik (Plakate, Broschüren, Handzettel) und Lärmmessaktionen. Wir bieten Hörbeispiele zum Thema Lärm, zwei Videos über „Stadtleben statt Lärm“ (30 Min) sowie „Gesundheitliche Gefahren des Straßenverkehrslärms“ (5 Min) sowie folgende Aktionen: „Mehr Sicherheit durch Tempo 30“, „5-Minuten-Test für Bremsweg“ sowie „Das Fahrrad als Transportmittel“.

Agendagruppe „Kultur“, Ansprechpartnerin: Ina Köhler
Oberstes Ziel der Gruppe ist die Schaffung eines breiten, ausgewogenen und anspruchsvollen kulturellen Angebots in der VG Wörrstadt. Dazu gehören: Förderung typischer Programme und Aktivitäten, Bestandsaufnahme „VG Wörrstadt als Kulturraum“ in Form eines Kulturführers, die Förderung und Vernetzung gemeinsamer Interessen, das Planen und Durchführen gemeinsamer Veranstaltungen sowie die Kooperation von Kulturbereich und Fremdenverkehrsförderung.
Die Agendagruppe sorgt für das kulturelle Rahmenprogramm des Agendatages. Den genauen Programmablauf werden wir Ihnen in der nächsten Ausgabe vorstellen.

Weitere Informationen über die Lokale Agenda 21 der Verbandsgemeinde erhalten Sie aus erster Hand am 7. Juli 2002. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Agendabüro und Arbeitskreis Agenda 21