Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Im Zuge der Neugestaltung des Wörrstadter Bahnhofes müssen alle Bahnnutzer gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen. So ist beispielsweise der Zugang zu den Bahnsteigen für die Dauer der Bauarbeiten nur durch begrenzte und eigens ausgeschilderte Zuwegungen möglich. Der Bahnsteig, zum Schutz der Fahrgäste mit einem 2 Meter hohen Bauzaun vom direkt angrenzenden Baugelände abgeteilt, hat nicht die bisher gewohnte Breite. Er ist aber noch weitläufig genug, um keine Gefährdung der Bahngäste zu verursachen.

Die Verantwortlichen und auch Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung mussten jedoch in jüngster Vergangenheit feststellen, dass sich Schülerinnen und Schüler selbst in Gefahr bringen, indem sie sich auf die Bahnsteigkante setzen oder sogar auf den Gleisen herumlaufen, während sie auf ihren Zug warten (siehe Fotos). Fährt der Zug ein, erwarten sie ihn in einem Pulk dicht gedrängt, anstatt die ganze Länge des Bahnsteiges dafür zu nutzen. Die Gefahr, versehentlich vor einen einfahrenden Zug gestoßen zu werden, ist damit in hohem Maße gegeben.

Die Verantwortlichen bitten daher alle Schülerinnen und Schüler dringend, sich am Bahnsteig absolut vorsichtig und korrekt zu verhalten. Die Eltern und Lehrer werden gebeten, die derzeitige Ausnahmesituation am Bahnhof mit den Kindern und Jugendlichen zu besprechen und ihnen klarzumachen, dass sie sich und andere durch ihr leichtsinniges Verhalten in höchstem Maße gefährden.