Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Bundesverdienstkreuz Mergel

    Foto: Innenministerium Rheinland-Pfalz

Bundesverdienstkreuz für Werner Mergel

Ende Februar überreichte Staatsminister Karl Peter Bruch dem Sulzheimer Werner Mergel das Bundesverdienstkreuz am Bande. Während der Feierstunde betonte Bruch in seiner Laudatio: „Mit dieser Auszeichnung werden Bürgerinnen und Bürger unseres Landes bedacht, die sich über Jahre hinweg selbstlos in den Dienst der Gemeinschaft gestellt und damit einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwesen geleistet haben. Durch Ihren ehrenamtlichen Einsatz haben Sie bewiesen, dass die ehrenamtliche Übernahme von Verantwortung nicht Last bedeutet, sondern als Bereicherung empfunden wird.“

Im Beisein von Frau Mergel, Landrat Ernst Walter Görisch, Bürgermeister Markus Conrad und  Ortsbürgermeisterin Gudrun Kayser fasste Bruch das umfangreiche Engagement von Werner Mergel zusammen. Seit 1960 ist er in Sulzheim ehrenamtlich als Büchereihelfer der Katholischen Öffentlichen Bücherei und seit 1966 sogar als ihr Leiter aktiv. Von 1975 bis 1987 war er Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, seit 1996 ist er Schriftführer im

Kirchenverwaltungsrat. Seit 1986 übt er außerdem das Amt des Dekanatssprechers aus. Mergel gehört seit 1963 dem Vorstand des Turnvereins 1861 Sulzheim an, von 1973 bis 1987 als dessen Vorsitzender. Kommunalpolitisch ist der Geehrte ebenfalls sehr engagiert. 25 Jahre lang, von 1984 bis 2009, gehörte er dem Ortsgemeinderat Sulzheim an. Mit  besonderem Engagement widmet er sich der seit 1967 bestehenden Partnerschaft zwischen Sulzheim und der französischen Gemeinde Ste Suzanne. Bereits bei den ersten Zusammentreffen war er Organisator und Dolmetscher der offiziellen Stellen. Ab 1969 übernahm er die Organisation und Leitung des  Austauschprogramms. Etwa 50 Begegnungen, unter anderem Fahrten der Jugendgruppen zu der Partnergemeinde sowie die Jubiläumsfeier der Gemeinde Sulzheim, hat er bis heute organisiert.

„Wir freuen uns mit und für Werner Mergel über diese große Anerkennung, die ihm durch den Bundespräsidenten zuteil wird“, merkt Bürgermeister Conrad an. „Es ist wirklich vorbildlich, was Herr Mergel trotz seiner körperlichen Einschränkungen seit 50 Jahren für die Gemeinschaft getan hat und er hat diese Auszeichnung als Zeichen der Dankbarkeit wahrlich verdient.“
Ina Köhler


ZurückDrucken