Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Erlebniswanderwege in der Verbandsgemeinde Wörrstadt

Auf Wegen und Pfaden mit dem „Wander“-Hamster

Wie grün gehügelt liegt das Land;
So säfteschwer und erntereich.
Ist es entfallen Gottes Hand,
So wundervoll und sonnengleich."
                            Franz Joseph Spang, 1951

Willkommen in einer der
wärmsten und trockensten
Landschaften Deutschlands:
Rheinhessen

Unsere Verbandsgemeinde Wörrstadt
liegt in ihrem Herzen

Wir laden Sie ein, unsere schöne rheinhessische Landschaft als Wanderer kennen zu lernen. Nur zu Fuß erschließt sich das Land, weil dann Zeit zum Schauen bleibt.

Damit zum Schauen noch das Verstehen kommt, sind die Wanderwege so geführt, dass Typisches wahrnehmbar wird. Naturkundlich und geschichtlich Wissenswertes runden die rheinhessischen Erlebniswanderungen ab.

“Hier hat eine mehrere jahrtausendealte, hochentwickelte Kultur jedes Fleckchen Erde ergriffen und nutzbar und dienstbar gemacht. So ist die rheinhessische Landschaft zwar einfach, wegsam und nützlich, aber dennoch voll Lieblichkeit und Schönheit. Es ist gerade ein Genuss, an schönen Juni- und Septembertagen dieses Ländchen mit seiner leichten Gliederung, seiner lichten Weite offenen Auges und Herzens zu durchstreifen.” (Spang 1951)

Der rheinhessische Heimatforscher, Schulrat Franz Joseph Spang, spricht hiermit gleich mehrere rheinhessische Wesensmerkmale an:

- Die Prägung der Landschaft durch gute Böden, die sie zum reinen Agrarland machen.

- Klima und Witterung bestimmen Licht und Wahrnehmung.

- Und erwandern kann man diese Landschaft am besten im Juni und September, die weder durch zu große Bodenfeuchte noch durch zu hohe Temperaturen geprägt sind.

Erlebniswanderweg

Ihr Begleiter auf den Wandertouren ist der “Wander-Hamster”

Der rheinhessische Hamster gilt als typisches und heute geschütztes Tier unserer Landschaft. Die älteren Semester unter uns kennen ihn noch sehr genau, den Feldhamster, besserte er ihnen doch ihr Taschengeld auf, wenn sie ihn fingen.

Das 400 Gramm schwere und 30 cm lange Tier mit den typischen Pausbacken fühlte sich als typischer Steppenbewohner in unseren lockeren und doch stabilen und trockenen Böden wohl, an deren Bildung seine Vorfahren in grauer Vorzeit maßgeblich mit beteiligt waren (die Wühlarbeit ließ die Schwarzerden mit entstehen). Das angebaute Getreide befriedigte seinen Winterhunger. Bis zu 5 kg Getreide sammelt ein Hamster in seinem Bau für den Winter.

Doch nicht die Bejagung führte zum Zusammenbruch der Hamsterpopulationen, sondern die veränderte Bewirtschaftungsweise in der Landwirtschaft. Sie machte aus dem die Bauern bedrohenden Getreideschädling eine heute “streng zu schützende Tierart”. Wer mehr über das Schutzprogramm des rheinhessischen Sympathieträgers wissen will, dem sei die Internetseite empfohlen: www.feldhamster-rlp.de empfohlen.

Viel Vergnügen bei den Themenwanderungen!

________________________________________________________________________________________

Erläuterung zur Erlebniswanderrallye Natur und Kultur:

Kinder, die an der Rallye teilnehmen, können entsprechend ausgefüllte Frageböge beim Verkehrsverein "Herzliches Rheinhessen" einreichen. Sie nehmen dann an einer Preisverlosung teil, die immer am Jahresende stattfindet.
Diese Fragebögen sowie Infoflyer und Wanderhamsteraufkleber erhalten Lehrkräfte und interessierte Familien bzw. Wanderer, die mit ihren Kindern die Rallye machen wolen, beim:
Verkehrsverein „Herzliches Rheinhessen“, Zum Römergrund 2-6, 55286 Wörrstadt, Tel. 06732 601203, info@herzliches-rheinhessen.de


ZurückDrucken