Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Agenda 21
Agendagruppe „Gerechtigkeit und Frieden/Fair Trade“

Wer sind wir?

Unserer Arbeitsgruppe gehören Interessierte aus der Verbandsgemeinde Wörrstadt an, die einen Beitrag dazu leisten wollen, daß es in Nah und Fern mehr Gerechtigkeit und einen dauerhaften Frieden unter den Menschen gibt. Sie wird von den Pfarrgemeinderäten der katholischen Pfarreien St. Remigius Armsheim, St. Stephanus Spiesheim, St. Philippus und Jakobus Sulzheim und St. Laurentius Wörrstadt mitgetragen. Weitere Mitglieder und Helfer sind in unserer Arbeitsgruppe willkommen.

Wie lauten unsere Ziele?

Wir möchten durch vielfältige Aktionen unser Anliegen, für mehr Gerechtigkeit, Frieden und den Schutz der Schöpfung zu sorgen, vor allem den Bürgerinnen und Bürgern in der Verbandsgemeinde Wörrstadt vermitteln. Dabei sprechen wir Themen an, die uns direkt vor Ort angehen, aber auch die „Eine Welt“, z.B. in Afrika soll nicht vergessen werden. Im Rahmen unserer Möglichkeiten beteiligen wir uns aktiv an einer Verbesserung unserer Umwelt.

Welche Themen nehmen wir uns vor?

Die Schwerpunkte unseres Tuns reichen von der Umsetzung eigener Anliegen vor Ort bis zur Teilnahme an bundesweit in unserem Sinne geplanten Aktionen von Vereinen, Gremien und Institutionen. Nachfolgend einige Beispiele:

-      Unterstützung des „fairen Handels“ durch gezielte Aktionen (z.B. richten wir     
       Anfragen an Firmen und Institutionen, ob der dort üblicherweise eingesetzte
       Kaffee nicht gegen ein fair gehandeltes Produkt umgestellt werden kann,
       schenken fair gehandelten Kaffee bei den Agendatagen der
       Verbandsgemeinde aus und informieren interessierte Bürger über den Fairen
       Handel).

-      Hinweise auf die Produktpalette und die Einkaufsmöglichkeiten von
       TransFair-Produkten (z.B. durch Plakate, Poster, persönliche Ansprache, 
       Angebot von ausgewählten Produkten, Hinweis auf Standorte von Eine-Welt-
       Läden).

-      Zu aktuellen politischen Ereignissen und Themen ergreifen wir das Wort (z.B. 
       anlässlich des G8-Gipfels und zur politischen Situation in Ruanda).

-      Gezielte Aktivitäten, um einen Schuldenerlass der ärmsten Entwicklungsländer
       zu erreichen (z.B. Unterschriftensammlung, Teilnahme an Briefaktionen,
       Einladung eines Referenten zum „Wörrstädter Forum“).

-      Unterstützung der Entwicklungsarbeit und Mission in Sambia, Mali und 
       Bolivien. Dorthin bestehen persönliche Kontakte, die einen sinnvollen und
       gezielten Einsatz für Projekte vor Ort ermöglichen (z.B. Maßnahmen zur 
       medizinischen Hilfe).

Was waren und sind unsere nächsten Vorhaben?

Unterstützung des Verkaufs von TransFair-Produkten in den Eine-Welt-Läden.

In der Verbandsgemeinde finden Sie Eine-Welt-Läden in:

-      Armsheim (Bahnhofstraße 5): jeden Dienstag 17.00 - 18.00 Uhr, nicht in den
       Schulferien, jeden ersten Sonntag im Monat 10:30 –11:30 Uhr

-      Sulzheim (Jakobsmuschel, Pfarrstraße 2): jeden Sonntag 10.00 - 12.00 Uhr

-      Wallertheim (Steggasse 15): jeden Dienstag 17.00 - 18.00 Uhr, jeden Mittwoch 10.00 - 11.00 Uhr, jeden ersten Montag im Monat (nicht in den Schulferien) fair gehandelte Bananen von 10.30 - 11.30 Uhr.

-      Wörrstadt (Winzerhof Huth, Hermanstraße 19). An jedem ersten Samstag im
       Monat bieten wir von 9.00 - 12.00 Uhr auf dem Bauernmarkt Informationen zum
       Fairen Handel, zur Agenda 21 und ausgewählte Produkte aus der Einen Welt
       an. Ebenfalls auf dem Bauernmarkt können an jedem zweiten Samstag im
       Monat (nicht in den Schulferien) fair gehandelte Bananen erworben werden.

-      Anhand eines sogenannten Hungertuches weisen wir bei verschiedenen
       Gelegenheiten auf die vielfältigen Ausprägungen des Hungers in der Welt hin.
       Das aufgrund seiner Größe, der Farbgebung und der mannigfachen Motive
       auffällige Hungertuch fordert den Betrachter zum Nachdenken und zum
       Handeln auf.

-      Zusammen mit dem Eine-Welt-Laden Wallertheim unterstützen wir durch
       verschiedene Aktionen die „Kampagne für saubere Kleidung“ auch in
       Wörrstadt. Es geht hier u. a. um menschenwürdige Arbeitsbedingungen in der
       weltweiten Bekleidungsindustrie und die Möglichkeiten für uns, darauf Einfluss
       zu nehmen. Entsprechend ist unser Anliegen die Förderung von fair
       gehandelten Bananen, z.B. von BanaFair, um gezielt Produzenten und
       Kooperativen zu unterstützen.

-      Wiederholt bieten wir Informationen und ausgewählte Produkte zum fairen
       Handel anlässlich von Gemeindefesten und sonstigen Veranstaltungen an 
       (z.B. beim Weihnachtsmarkt in Wörrstadt).

-      Einladung zu Vorträgen mit einem aktuellen Thema.

An weiteren Informationen interessiert?

Für Fragen steht Ihnen gerne Christian Schnabel, der Sprecher der Arbeitsgruppe für die Agenda 21, zur Verfügung:
Telefon: privat 06732-934760, E-Mail: schnabel.christian@yahoo.de

Die Termine unserer Treffen und die anstehenden Themen können Sie dem jeweils aktuellen Pfarrbrief/Pfarrblatt der katholischen Gemeinden Armsheim, Spiesheim, Sulzheim, Wörrstadt und den Ankündigungen im amtlichen Nachrichtenblatt entnehmen


ZurückDrucken


 

Pinnwand:

Kontakt