Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:


Agenda 21
1. Planungswerkstatt der VG Wörrstadt

Am 7. Februar 2006 hatte der Verbandsgemeinderat den ersten Nachhaltigkeitsbericht der VG Wörrstadt beschlossen. Er bildet den ersten Meilenstein des Projekt21, an dem die VG als eine von acht Modellkommunen in Rheinland-Pfalz teilnimmt. Am 1. Märzwochenende wurde sogleich der 2. Meilenstein in Angriff genommen: die Ausarbeitung eines konkreten Handlungsprogramms. In einer Planungswerkstatt wurden zum festgelegten Themengebiet nachhaltige Zukunftsideen und -strategien entwickelt.

Die Ergebnisse des Nachhaltigkeitsberichts machten besonders in den Bereichen  Wohnen/Mobilität, Freizeit/Bildung/Tourismus sowie Teilhabe an Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Landschaft noch einen gewissen Handlungsbedarf in der VG Wörrstadt deutlich. Da für die Ergebnisse der Planungswerkstatt eine Gestaltungsfähigkeit durch die politischen Entscheidungsträger vor Ort gegeben sein sollte, stand das zu bearbeitende Thema rasch fest: „Veränderung unserer Landschaft zur Verbesserung der Situation in den Bereichen Naherholung, Tourismus und Naturschutz“ hieß das vom Verbandsgemeinderat formulierte Ziel. Günstig bei dieser Vorgabe war, dass sich die VG im Rahmen der Zukunftsentwicklung sowieso schon schwerpunktmäßig mit dem Bereich Tourismus beschäftigt.

Zukunftscafé „Faktor Landschaft“

Fast hätte das Schneechaos am 3. März 2006 in Rheinhessen die Planungswerkstatt  platzen lassen. Trotz widrigster Straßenverhältnisse fanden dann doch über 20 engagierte Vertreter aus Politik, Verwaltung, Lokale Agenda, Organisationen, Wirtschaft sowie interessierte Bürgerinnen, Bürger und Jugendliche den Weg ins Rathaus. An diesem Abend und am Folgetag, an dem weitere Aktive dazustießen, entwarfen sechs Arbeitsgruppen die inhaltlichen Eckpunkte des Handlungsprogramms sowie konkrete Leitziele, Maßnahmen und Leitprojekte.

Die Gruppen befassten sich mit den Chancen des Tourismus für die VG Wörrstadt, mit der noch unzureichenden Infrastruktur für Touristen und Einheimische und mit der Notwendigkeit, die regionale (Kultur-)Gastronomie attraktiver zu machen. Hinsichtlich des Faktors „Landschaft“ befassten sich Gruppen speziell mit der Schaffung eines erlebbaren, authentischen Landschaftsbildes und dem Erhalt der Kulturlandschaft, mit landschaftsverträglichen Bauvorhaben im Außenbereich und mit der Schaffung attraktiver Ortskerne sowie mit dem notwendigen Interessensausgleich der Landschaftsnutzer, also zwischen Landwirten, Winzern, Bürgern und Touristen.

Leitprojekte für nachhaltiges Handeln

Nach der Ausarbeitung von Leitzielen zu den genannten Bereichen und den dazugehörigen Maßnahmen erarbeiteten die Gruppen im letzten Schritt Ideen für konkrete Zukunftsprojekte. Folgende Leitprojekte wurden grob strukturiert und allen Workshopbeteiligten vorgestellt:
- Einrichtung einer Tourismus GmbH
- Busliniennetz Umfrage/Analyse
- Wir suchen Rheinhessens Spezialität
- Das grüne Klassenzimmer
- Management für das Landschaftsbild
- Leben im Ortskern
- Runder Tisch zum Ausgleich von Nutzerkonflikten.

Die Ergebnisse der Planungswerkstatt wurden durch die Verwaltung aufgearbeitet und in einem Handlungsprogramm dokumentiert.


ZurückDrucken


 

Pinnwand:

Kontakt