Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Niederschrift

über die gemeinsame Sitzung des Ausschusses für Zentrales und Finanzen und Schulträgerausschuss der Verbandsgemeinde Wörrstadt am Donnerstag, 21. Juni 2007 um 18.30 Uhr

 TOP 2 - Vorstellung des neuen Schulleiters der Grundschule Saulheim

Der neue Schulleiter der Grundschule Saulheim, Herr Johann Josef Hulten, der seit  01.02.2007 Schulleiter der Grundschule Saulheim ist, bedankte sich für die Einladung zu der heutigen Sitzung.

Herr Hulten informierte den Ausschuss über seinen beruflichen Werdegang und erläuterte die Gründe für seinen beruflichen Wechsel zur Grundschule Saulheim. Er führte aus, dass er bei seinem Amtsantritt von Allen mit offenen Armen empfangen wurde und er die Schule von seinem Vorgänger in geordneten Verhältnissen übernommen habe. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung, der Ortsgemeinde Saulheim, der Elternschaft, bei seinem Kollegium und den Kindertagesstätten der Ortsgemeinde Saulheim.

Im Hinblick auf das 50-jährige Schuljubiläum im kommenden Jahr bat er die Verwaltung möglichst noch in diesem Jahr die Schulgebäude mit einem neuen Außenanstrich zu versehen und den Kunststoffbelag des Kleinspielfeldes zu sanieren. Die hierfür erforderlichen Mittel seien u. a. in diesem Jahr im VG-Haushalt eingestellt.

BM Conrad bedankte sich bei Herrn Hulten und bat ihn um Stellungnahme in Sachen Ganztagsschule Saulheim.

Hierzu erläuterte Herr Hulten, dass das Projekt Ganztagsschule gut vorbereitet werden müsse und keinesfalls unter Zeitdruck angegangen werden kann. Entscheidend für ihn sei die Akzeptanz beim Kollegium und dem Elternbeirat. Weiterhin müssten die räumlichen Voraussetzungen rechtzeitig vorhanden sein. Er sei kein Gegner der Ganztagsschule, aber er bittet um Verständnis, dass für ihn eine Ganztagschule nur im Konsens mit allen Beteiligten in Frage komme und dieser einer gewissen Vorbereitungszeit bedarf. Er verwies auch auf die in der Gemeinde Saulheim vorhandenen Hortplätze, die einen Großteil des Betreuungsbedarfes auffangen. Darüber hinaus sei bei einer Ganztagsschule, die von Montag bis Donnerstag um 16.00 Uhr und am Freitag bereits um 13.00 Uhr endet, der Hort im Vorteil, da der Hort bis 17.30 Uhr geöffnet sei und auch in den Ferien eine Betreuungsmöglichkeit gegeben sei.

Abschließend bat Herr Hulten um Verständnis dafür, dass er die Einrichtung der Ganztagsschule Saulheim nicht übereilt angehen werde, da erst der Konsens mit allen Beteiligten hergestellt werden muss.

ZurückDrucken