Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Wörrstadt informieren!


Weihnachten

 


 wt
Was tun, wenn der Weihnachtsbaum brennt?

 

Sylvester
Weihnachten

PfeilVorsicht im Umgang mit Sylvesterfeuerwerk               


Was tun, wenn der Weihnachtsbaum brennt ?

Wenn der Weihnachtsbaum trotz Vorsichtsmaßnahmen in Brand gerät und nicht mehr selbst zu löschen ist, sollte die Wohnung unverzüglich verlassen werden. Es ist dabei ratsam die Zimmertür des Raumes, in dem die brennende Tanne oder Fichte steht, wie auch die Wohnungstür zu verschließen. Ansonsten wird der Brand zusätzlich durch Durchzug angefacht. Wohnen in dem Haus noch weitere Parteien, sollten diese sofort informiert werden. Anschließend macht es Sinn, draußen auf das Eintreffen der Feuerwehr zu warten und die Löschmannschaft dann genau über die Lage in der brennenden Wohnung zu informieren.

 

Weihnachten

Zur Vermeidung etwaiger Unfälle nachfolgend einige Tipps:

  1. Sorgen Sie für eine gute Standsicherheit des Baumes und achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien. Verstellen Sie dabei keine Fluchtwege wie Fenster und Türen.
  2. Verwenden Sie vorzugsweise elektrische Kerzen, die das VDE-Prüfzeichen tragen.
  3. Bei der Verwendung von Wachskerzen, lassen Sie brennende Kerzen nicht unbeaufsichtigt, schon gar nicht, wenn Kinder allein im Zimmer sind. Prüfen Sie die Wärmeausstrahlung und bringen Sie die Kerzen nicht unmittelbar unter Zweigen an.  Zünden Sie Kerzen an der Spitze des Baumes zuerst an. Löschen Sie die Kerzen von unten nach oben aus.
  4. Verwenden Sie keinen brennbaren Baumschmuck. Wunderkerzen sind extrem brandgefährlich und gehören nicht an den Weihnachtsbaum.
  5. Behalten Sie Adventskränze, Tannengestecke und Weihnachtsbäume nicht zu lange in der Wohnung und stellen Sie den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest auf. Trockene Zweige brennen wie Zunder.
  6. Lassen Sie Kerzen auf Adventskränzen oder Weihnachtsbäumen nicht herunterbrennen, sondern wechseln Sie diese rechtzeitig aus. Adventskränze sollten immer auf eine feuerfeste Unterlage gestellt werden.
  7. Beugen Sie vor, halten Sie für den Brandfall ein Löschmittel (z. B. Feuerlöscher, Löschdecke, Eimer Wasser) griffbereit. Um ein Gefäß mit 10-12 l Wasser zu füllen, benötigen Sie ca. 1 Minute. Und genau das kann eine Minute zu spät sein.

Vorsicht im Umgang mit Sylvesterfeuerwerk

Wenn das Jahr seinem Ende entgegengeht und der Jahreswechsel ansteht, ist dies für viele Menschen Anlaß dieses Ereignis mit Kanonenschlag und Feuerwerk einzuleiten. Leider kommt es hier immer wieder zu erheblichen Schadensfällen. Durch falsche Gefahreneinschätzung, Leichtfertigkeit und unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern ereignen sich jedes Jahr nicht nur zahlreiche Brände, sondern es werden auch immer wieder Menschen schwer verletzt und getötet. Auch der zunehmende Alkoholgenuss spielt hierbei eine große Rolle.


Zur Vermeidung etwaiger Unfälle nachfolgend einige Tipps zum sichern Umgang mit Feuerwerk:

Feuerwerkskörper gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen, wenn ihnen der Gebrauch untersagt ist. Das gleiche gilt auch für alkoholisierte Personen. Die Altersfreigaben für Böller sind zu beachten. Feuerwerkskörper der Kategorie II dürfen nur an Personen über 18 Jahre abgegeben und nur in der Nacht vom Sylvestertag auf den Neujahrsmorgen abgebrannt werden.

  1. Kaufen Sie nur von der Bundesanstalt für Materialprüfung geprüfte und zugelassene pyrotechnische Gegenstände. Feuerwerkskörper, die illegal aus dem Ausland eingeführt wurden, entsprechen vielfach nicht den im Inland zugelassenen und sind zum Teil extrem gefährlich.
  2. Lesen und beachten Sie unbedingt vor dem Abbrennen die Gebrauchsanweisung und verwenden Sie Feuerwerkskörper und Raketen nur im Freien. Raketen nur aus einer standsicheren Flasche oder Rohr senkrecht in die Höhe starten. Schätzen Sie dabei die Flugbahn ab. Tischfeuerwerk sollte nur auf einer nichtbrennbaren Unterlage gezündet werden.
  3. Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu Personen, Gebäuden, Bäumen und Fahrzeugen und werfen Sie Knallkörper nicht in Fenster, Türen, Zwischenräume oder auf Dächer und Balkone. Selbstverständlich auch nicht auf Menschen oder Tiere.
  4. Halten Sie Fenster, Dachfenster etc. verschlossen, damit verirrte Feuerwerkskörper nicht in die Wohnung fliegen können. Entfernen Sie nach Möglichkeit brennbare Gegenstände von Balkonen. Für den Notfall sollte geeignetes Löschmittel (Feuerlöscher oder Eimer mit Wasser) bereitgehalten werden.
  5. Lassen Sie vermeintliche Blindgänger liegen, diese können auch noch verspätet zünden. Übergießen Sie Blindgänger mit Wasser, um diese so unbrauchbar zu machen.
  6. Achten Sie besonders bei Kindern auf schwerentflammbare Kleidung. Vermeiden Sie Kleidung mit Kunstfaserstoffen wie z. B. Fleece – hier besteht bei Kontakt mit Feuerwerkskörpern eine erhöhte Verbrennungsgefahr.

Zurück

Zum Seitenanfang

Drucken

Quelle: Verbandsgemeinde Wörrstadt