Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender
Willkommen beim Arbeitskreis „U.N.B.E. handelt“
(Umwelt- und Naturschutz in Bildung und Erziehung)


Umwelt- und Naturschutz geht alle etwas an. Unser Anliegen ist es, das nötige Bewusstsein dafür (wieder) zu wecken, Jung und Alt für ihre Umwelt zu sensibilisieren und die Natur „begreifen“ zu lernen, aber auch bestehende Aktivitäten zu unterstützen.

Angesprochen sind alle:
Kinder und Jugendliche genauso wie Erwachsene denen wir ein breites Angebot machen wollen.


Unsere Ziele sind im einzelnen z.B.:

  • Umwelterziehung an Schulen unterstützen
  • Informationen zu Umwelt- und Naturschutz verbreiten (langfristiges Ziel: ein Umweltatlas für die VG- Wörrstadt mit Nennung von Ansprechpartnern und Institutionen)
  • VHS-Kurse o.ä. anregen bzw. organisieren (mögliche Themen: Ökologisch Bauen, richtig Heizen, Elektrogeräte, Abfallvermeidung, Solarenergie,....)
  • Ausstellungen organisieren
  • Aktionstage veranstalten
  • Aktivitäten der Ortsgemeinden koordinieren



    Sind Sie neugierig geworden?
    Wir freuen uns über jeden, der uns mit Anregungen oder aktiver Mitarbeit unterstützen möchte.
    Ansprechpartnerin des Arbeitskreises ist
    Frau Dr. Petra Gruner-Bauer
    Tel. : 06732/64113
    Mail : petragrunerbauer@compuserve.de



    Vorträge und Exkursionen in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule waren beispielsweise:

    Dr. Franz Alt, Baden-Baden
    "Sonne und Wind schicken uns keine Rechnung"

    Biogasanlagen, Schilfgraskraftwerke, Solarhäuser, Photovoltaik-Anlagen, Windkrafträder, Wasserkraft und Sonnenkollektoren in der BRD - der Durchbruch zu einer Energiewende in der BRD ist geschafft: wenn die politischen Weichen richtig gestellt sind, decken die erneuerbaren Energien unseren Bedarf.


    Prof. Dr. Birgit Scheppat, Fachhochschule Rüsselsheim
    "Die neue Energie-Einspar-Verordnung (EnEV)"

    Welche Folgen hat die neue Energie-Einspar-Verordnung für Bauherren, für Besitzer von Eigenheimen oder für die Altbausanierung? Welche Anforderungen werden an die Haustechnik gestellt: lohnt sich die Modernisierung, wenn die alte Technik nicht mehr dem Standard der EnEV genügt? Diese und andere Fragen wurden ausführlich behandelt. Angesprochen waren gleichermaßen Handwerker wie interessierte Laien.


    Dieter Busse, solarCelsius umweltgerechte Gebäudetechnik oHG, Bingen/Rhein
    "So baue ich eine Solaranlage - Konzeption, Planung und Technik einer Solaranlage"

    Vorgestellt wurden u.a. die Anwendungsmöglichkeiten, die Standortwahl, verschiedene Anlagenkonzepte sowie die Dimensionierung des Solarkreislaufes. Auch wurden Beispiele für die verschiedenen Montagetechniken gezeigt.


    Herr Obermeier, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
    "Niedrigenergie- und Passivhausbauweise"


    Exkursion: "Energie aus heiterem Himmel"
    Die Exkursion in den Sonnenpark in St. Alban (Donnersbergkreis) machte die theoretischen Zusammenhänge von Photovoltaikanlage, Sonnenkollektor, Pelletbrenner, Umluftwärmepumpe oder Windkraftanlage deutlich und bot die Möglichkeit, diese Anlagen vor Ort zu besichtigen.


    Dipl.-Ing. M. Schwanhäußer, Institut für Innovation, Transfer und Beratung GmbH, Bingen
    Vortrag "Alternativ Heizen"
    über das Prinzip der Sonne-Holz-Kopplung (Solaranlagen in Kombination mit Holzpelletheizung) und die Brennstoffzellentechnik als umweltfreundliche Heizmethoden im Einfamilienhaus. 


    Exkursion "Alternativ Heizen" in das Institut für Innovation, Transfer und Beratung GmbH in Bingen: Demonstration praktischer Beispiele für z.B. eine Holzpellet-Heizung, die Wirkungs- und Bauweise von Solaranlagen etc.

    Zurück