Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Spatenstich zum Erweiterungsbau der Neubornschule
in Wörrstadt


Im Spätsommer 2007 sollen die Ganztagskinder der Neubornschule Wörrstadt in neue Räumlichkeiten umziehen. Der erste Spatenstich für das Multifunktionsgebäude mit Küche und Mensa wurde letzte Woche bei strahlendem Sonnenschein vollzogen.

„Durch den Neubau“, so Bürgermeister Markus Conrad, „wollen wir als Schulträger unserer Aufgabe nachkommen, einen optimalen Schulbetrieb zu ermöglichen.“ Dieser ist für den Ganztagsschulbetrieb bisher noch eingeschränkt, zumal die Ganztagskinder momentan noch zum Essen in die Mensa des Schulzentrums marschieren müssen. Man habe 2004, skizzierte
Conrad die Entwicklung, einen Architektenwettbewerb
ausgeschrieben, was in Rheinland-Pfalz bis dahin ein Novum war. Aus diesem ging die Mainzer Bürokooperation aus der Gies
Architekt GmbH 
und Bierbaum.Aichele.Landschaftsarchitekten als Sieger hervor. Als im Dezember 2005 die Zusage für die Einrichtung einer Ganztagsschule kam, begann man sofort mit den konkreten Planungen. Mitte September hat die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Neustadt die schulbehördliche Genehmigung und Anfang Oktober das Kreisbauamt die Baugenehmigung erteilt. „Wenn nun noch das Wetter mitspielt und alles nach Plan läuft, werden die Kinder das Gebäude mit den neuen Außenanlagen nach den nächsten Sommerferien nutzen können“, ist Conrad zuversichtlich und betont: „Mit diesem durchgehenden Angebot im Ganztagsschulbereich von der 1. bis zur 13. Klasse wird der Schulstandort Wörrstadt weiter gestärkt und das Bildungssystem verbessert. Hierzu will die Verbandsgemeinde ihren Beitrag leisten.“ Die geschätzten Baukosten belaufen sich auf rund 2,3 Millionen Euro.

„Unsere Schule wird von dieser Baumaßnahme vielfältig profitieren“, ist Schulleiterin Helga Schaer überzeugt. So wird es in dem neuen zweigeschossigen Gebäude nicht nur einen großen Mehrzweckraum und eine ebenso große Mensa mit Küche und Nebenräumen geben, sondern auch einen Medienraum und ein Computerlabor in "angemessener Größe". Letztere werden allen Kindern der Neubornschule zu Gute kommen, nicht nur den derzeit 81 Ganztagskindern. Durch neue attraktive Außenanlagen könne zudem das pädagogische Konzept besser umgesetzt werden, beispielsweise durch so genannte Außenklassen. Auch der Schulhof soll umgestaltet und schöner werden. Ein neues Kleinspielfeld mit Kunststoffbelag entsteht direkt hinter der Turnhalle, aus dem Bereich Rommersheimer Straße und Lahmekaut ist ein zweiter Zugang zum Schulgelände vorgesehen.