Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender
Bürgermeister verabschiedet Wehrmänner
Peter Reifferscheid jetzt zuständig für Sicherheit


In einer Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Gerhard Seebald vier verdiente Wehrmänner aus dem aktiven Dienst.

Helmut Ebling von der Vendersheimer Wehr war seit 1965 aktiver Feuerwehrmann. Löschmeister Otto Baumgärtner gehörte seit 1974 und Löschmeister Karl-Albert Schulmerich bereits seit 1959 der Freiwilligen Feuerwehr Sulzheim an. Beide waren neben dem ehrenamtlichen Dienst als Floriansjünger auch im Musik- bzw. Sportverein engagiert.
Heinrich Weimann war seit 1968 aktiver Feuerwehrmann der Wörrstädter Wehr, wurde 1971 Brandmeister und übte von 1995 bis 1998 die Aufgaben des stellvertretenden Wehrführers aus. Manch schwieriger Einsatz, insbesondere auf der Autobahn, wurde von ihm geleitet. Seinem Wunsch, nach 35 Jahren aus dem aktiven Dienst entpflichtet zu werden, wurde entsprochen.


Allen Wehrmännern bestätigte der Bürgermeister große Zuverlässigkeit bei der Teilnahme an Übungen und Fortbildungsveranstaltungen und auch bei den geleisteten Einsätzen. „Ohne unsere Feuerwehrleute könnten wir Bürger nicht unbesorgt unserem Alltagsgeschäft nachgehen oder uns abends beruhigt zur Nachtruhe begeben,“ betonte er. Die Verbandsgemeinde tue daher alles, um sie durch entsprechende Ausbildung und Ausrüstung für den Dienst bestmöglich auszustatten und zu schützen. Für den geleisteten Dienst am und für den Nächsten dankte Seebald. Vor allem für die Jugend seien die Wehrleute ein gutes Beispiel. Dass solche Beispiele fruchten, werde dadurch deutlich, dass es in allen Ortsgemeinden der VG sehr aktive Jugendwehren gebe, freute er sich.

Wechsel des Sicherheitsbeauftragten

Anschließend entpflichtete Seebald den Sicherheitsbeauftragten der VG-Wehren, Jürgen Puschmann, der 30 Jahre lang die ehrenamtlichen Wehrführer und Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren mit dem notwendigen Fachwissen in allen Fragen der Unfallverhütung unterstützte. „Durch Ihre lockere Art der Unterrichtung verstanden Sie es darüber hinaus, die „trockene“ Materie “Unfallverhütung“ Ihren Unterrichtsteilnehmern begeisternd zu vermitteln,“ betonte er in seiner Laudatio. Mit einem Präsent wurde Jürgen Puschmann wieder in den „normalen“ Feuerwehrdienst bei der Wörrstädter Wehr entlassen.

Als seinen Nachfolger verpflichtete der Bürgermeister Peter Reifferscheid, seit 2000 aktiver Feuerwehrmann in Wörrstadt. Zu seinen Aufgaben gehört u.a., auf die vorschriftsmäßige Ausrüstung der Wehren zu achten, die Instandhaltung und Benutzung der Einrichtungen, Fahrzeuge und Geräte zu überprüfen und der Verbandsgemeinde als Träger der Feuerwehr eventuelle Mängel zu melden oder Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten.