Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

        Solarstrom-Projekt steht      



GbR-Vertrag in der VG Wörrstadt offiziell unterzeichnet

Dreizehn der neunzehn Gesellschafter trafen sich am Montagabend im Ratssaal der Verbandsgemeinde Wörrstadt, um im offiziellen Rahmen den Gesellschaftervertrag der Bürgerbeteiligung „ProSolar VG Wörrstadt“ zu unterzeichnen. Damit ist der rechtliche Rahmen für die Realisierung einer 30kW-Photovoltaikanlage gesteckt, nachdem auch der Agenda-Beirat dem VG-Rat den Abschluss eines Pachtvertrags für eine VG-eigene Dachfläche empfohlen hat.

VG-Bürgermeister Conrad begrüßte die Anwesenden und zeigte sich erfreut darüber, dass der Gesellschaftervertrag bereits drei Monate nach der  Informationsveranstaltung (wir berichteten) unterzeichnet werden könne. Bereits diese Auftaktveranstaltung sei ein voller Erfolg gewesen. Auch habe man schon seit längerem in der VG die Absicht gehabt, VG-eigene Dachflächen für die Erzeugung von Solarstrom zu verpachten. Durch das Engagement der Agendagruppe UNBEhandelt werde dies als Pilotprojekt einer Bürgerbeteiligung nun in die Tat umgesetzt. Dabei habe die Empfehlung des Agenda-Beirats die politische Grundlage für einen Pachtvertrag mit der ProSolar geschaffen. Denn das Ziel  sei auch, die Forderungen aus dem Nachhaltigkeitsbericht in die Tat umzusetzen. Und so warte er nur noch auf das „grüne Licht“ seitens des VG-Rates, um einen Pachtvertrag mit der ProSolar abschließen zu können. Sowohl Conrad als auch Dr. Gruner-Bauer als Sprecherin der Agendagruppe betonten zudem die sehr gute Unterstützung durch die VG-Verwaltung und stellten in Aussicht, weitere Projekte dieser Art unterstützen bzw. realisieren zu wollen. Die Anlage, für die man übrigens noch Anteile zeichnen kann, soll spätestens im Frühsommer Strom ins Netz einspeisen. Die nötigen Angebote werden bei regionalen Anbietern bereits eingeholt.