Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Richtfest am Feuerwehrgerätehaus in Wallertheim

Am 12. Juli 2002 hatte Verbandsbürgermeister Gerhard Seebald zum Richtfest am Feuerwehrgerätehaus nach Wallertheim eingeladen.

Der Neubau wurde notwendig, da das alte Gerätehaus zu klein geworden war und auch den modernen Anforderungen nicht mehr genügte. Die Feuerwehrmänner mussten sich hinter den Fahrzeugen umziehen, einen Aufenthaltsraum gab es nicht.

Nun dürfen sich die Wallertheimer Floriansjünger auf einen Mannschaftsraum, einen Umkleideraum, ein Wehrbüro, eine Teeküche, sanitäre Anlagen, einen Jugend- und Schulungsraum im neuen Obergeschoss des ehemaligen eingeschossigen Hallengebäudes freuen.

Die Einweihung des Feuerwehrgerätehauses soll noch vor Weihnachten erfolgen.


Den traditionellen Richtspruch sprach der Zimmermann Ingo Ulrich.


Richtspruch

Haus der Feuerwehr

Der Richtbaum grüßt als frohes Zeichen gar weit hinaus von dieser Höhe,
wo ich nach altem Brauch der Zeiten als Zimmermann hier oben stehe.

Heute ist ein Tag der Freude! Nach harter Arbeit, Müh und Plag,
gibt es zu weihen das Gebäude, das unser Herr behüten mag.

Das Haus soll dem Gemeinwohl dienen, die Feuerwehr zieht bald hier ein,
mit Spritzgerät und anderen Dingen zum Schutz und Schirm für Haus und Heim.

Gemeinschaftsgeist strahlt von hier aus, die Feuerwehr ist hoch geehrt,
der Wehrmann schützet Hof und Haus, indem er Feuersbrünsten wehrt.

Wir dürfen heute vielen danken, die sich für dieses Werk geregt,
zum Plan, zur Arbeit, zum Gedanken vom Morgen bis zum Abend spät.

Nun reich den Becher Wein mir her, aufs Wohl des Neubaus ich ihn leer.
Ich will damit den Segen geben, der Halle hier und den Geräten;
in diesen Segen schließ ich ein, die Feuerwehr im neuen Heim.

Ich drink auf Architekt und Meister, auf Feuerwehr und auf Gemeind`,
auf allen treuen, guten Geister, die sich zu diesem Werk vereint.

Sie alle leben hoch, hoch, hoch.

Und nun, du Glas fahr hin zum Grunde!
Geweiht sei dieser Bau zu Stunde!

Ingo Ulrich
(Zimmermeister)