Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender
Das neue Euro-Bargeld und seine Sicherheitsmerkmale

Befürchtungen, bei der Einführung des neuen Bargeldes eher als bisher ein Opfer von Fälschern und Betrügern werden zu können, sind sicher nicht von der Hand zu weisen. Sie können diese Gefahr aber wesentlich ausschließen, wenn Sie sich mit dem neuen Eurogeld und seinen Sicherheitsmerkmalen auskennen. Die letzte Folge unserer kleinen Euro-Serie stellt Ihnen das Bargeld näher vor, für dessen Herstellung die Europäische Zentralbank neueste und höchste Standards einsetzte.

Die Euro-Scheine gibt es in sieben Werten. Um nationale Eifersüchteleien zu vermeiden, zeigen die Scheine keine prominenten Köpfe oder nationale Bau- oder Kunstwerke, sondern Fenster-, Tor- und Brückenmotive ohne Bezug zu bestimmten Bauwerken. Diese architektonischen Motive symbolisieren den Ausblick auf das vereinte Europa im neuen Jahrhundert und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern Europas. Die Fenster, Tore und Brücken stehen jeweils stellvertretend für europäische Zeitepochen und Stile: für die Zeit der Klassik (5 Euro), der Romanik (10 Euro), Gotik (20 Euro), Renaissance (50 Euro), des Barock und Rokoko (100 Euro) bis hin zum Beginn (200 Euro) und zum Ende des 20. Jahrhunderts (500 Euro). Außerdem weisen alle Scheine eine stilisierte Europa-Landkarte und die 12 Sterne der Europäischen Union auf.

Die Sicherheitsmerkmale der Scheine dienen nicht nur der Feststellung ihrer Echtheit, sondern sie erleichtern gleichzeitig den ca. sieben Millionen sehbehinderten Menschen in der EU die leichtere Unterscheidung der einzelnen Werte.

Die beste Vorgehensweise: fühlen, sehen und kippen...

Fühlen: Die neuen Euro-Scheine haben unterschiedliche Abmessungen. Je höher der Wert ist, desto größer ist der Schein. Das Papier ist aus reiner Baumwolle und unterscheidet sich deutlich von normalem Papier. Durch Verwendung des Stichtiefdrucks konnten Tastzeichen integriert werden.

Sehen: Jeder Schein hat eine andere Hauptfarbe und großformatige Ziffern des jeweiligen Geldwertes stets an gleicher Stelle. Diese Ziffern helfen auch, die Richtung zu bestimmen, in der die Banknoten in Automaten einzuführen sind. Im Gegenlicht sind Wasserzeichen zu sehen, die das jeweilige architektonische Motiv und seinen Wert zeigen. Ein Sicherheitsfaden ist als schwarze Linie im Gegenlicht zu erkennen.

Kippen: Beim Kippen der Scheine erscheint bei den 5-, 10- und 20-Euro-Scheinen auf einem silbernen Spezialfolienstreifen über die ganze Breite der Vorderscheine entweder das Euro-Symbol oder die Wertzahl als Hologramm. Auf der Rückseite der Scheine wird ein goldfarbener Streifen sichtbar, der sog. Perlglanzstreifen, in dem das Euro-Symbol und die jeweilige Wertzahl zu erkennen sind. Bei den Scheinen ab 50 Euro zeigt ein etwa quadratisches Spezialfolienelement auf der Vorderseite je nach Betrachtungswinkel entweder das Architekturmotiv oder die Wertzahl als Hologramm. Auf der Rückseite wechselt beim Kippen die Farbe der großen Wertzahl rechts unten von Purpurrot zu Olivgrün oder Braun.

Künftig „europäische“ Geldbörsen durch die Münzen

Auch bei den 1- und 2-Euro-Münzen ist aufgrund der Herstellung aus Bimetall in einem komplexen Verfahren in drei Schichten eine Fälschungssicherheit auf dem neuesten Stand der Technik gegeben. Die Euro-Münzen zeigen ihren Wert in großen Ziffern, daneben die 12 Sterne und den Umriss der europäischen Union. Die Euro- und die sechs verschiedenen Cent-Werte haben im ganzen Euroland eine einheitliche europäische Vorderseite, jedoch national unterschiedliche Rückseiten. Die deutschen Euro-Münzen schmückt auf der Rückseite der Eichenzweig (1, 2, 5 Cent), das Brandenburger Tor (10, 20, 50 Cent) sowie der Bundesadler ( 1 und 2 Euro).

Wichtig zu wissen: Mit allen nationalen Münzen kann im gesamten Währungsgebiet bezahlt werden. Es wird in unseren Geldbörsen bald also recht „europäisch“ zugehen, wenn es durch Reiseverkehr und „kleinen Grenzverkehr“ zu einem regen Austausch der nationalen Münzen kommt. Auch die acht Münzen sind durch Gewicht, Umfang, Metallfarbe und Randgestaltung für Sehbehinderte recht gut unterscheidbar.