Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender


Per Rad die VG Wörrstadt erkunden

Neuer Radwanderführer auf Reisemarkt vorgestellt

Gemeinsam haben die Verbandsgemeinde Wörrstadt und der Verkehrsverein „Herzliches Rheinhessen“ einen attraktiven Radwanderführer erstellt. In übersichtlicher und ansprechender, ja verlockender Weise macht er Lust, mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß die Gemeinden in der schönen rheinhessischen Hügellandschaft zu erkunden, sich in der Natur zu erholen, und nach eigenem Ermessen die Freizeit einzuteilen und zu genießen. „Wir sind froh, dass wir unseren Gästen und den Bürgern der Verbandsgemeinde jetzt auch einen Radwanderführer anbieten können“, so Bürgermeister Conrad.“

Fünf Tourenvorschläge mit unterschiedlichen „Schwierigkeitsgraden“ beschreiben Radwege für etwa eine bis zu vier Stunden Dauer. Von der kleinen Radtour für weniger Geübte bis hin zur anspruchsvollen  Tour für geübte Radler mit Ausdauerkondition ist alles vertreten. Die Touren verlaufen meist abseits des Straßenverkehrs. Erholsame Ruhepausen können nach eigenem Entschluss eingelegt werden, dafür gibt es ebenfalls Hinweise.

Radwanderführer der Verbandsgemeinde Wörrstadt

Für jede Radtour wurde eine anschauliche Karte mit Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten sowie Informationstexten erarbeitet. Das Landschaftsbild von Rheinhessen bietet gerade in der Region der Verbandsgemeinde Wörrstadt sehr viel mehr, als im Einzelnen bekannt ist. Neben Kirchen, historischen Fachwerkhäusern, Brunnen, Denkmälern und Aussichtspunkten wird zum Beispiel auch auf das „Grüne Klassenzimmer“ des AgendaBUND Mensch und Natur hingewiesen.

Tour 1 (8 km/1 Std.) führt von Wörrstadt nach Sulzheim – durch Wiesen und Felder bergab, hier ist die katholische Barockkirche ein Kleinod -  weiter nach Rommersheim mit seiner malerischen Dorfmitte und etwas abseits einem Feuchtbiotop, Teil des grünen Klassenzimmers; ein kleiner Naturpark mit Quelle lädt am Neuborn ein, bevor der Weg zurück nach Wörrstadt führt, wo es sich lohnt, die beiden Kirchen aufzusuchen, am Neunröhrenbrunnen vom Rad zu steigen, am Ulmengraben zu verweilen ...

Tour 2 (15 km/ 2 Std) führt von Wörrstadt ausgehend nach Spiesheim (Bergkirche) und Gabsheim (Hallenkirche) und wieder zurück nach Wörrstadt. Auch hier weisen kleine Bilder auf der Karte auf attraktive Ziele hin, wie beispielsweise das historische Tagelöhnerhaus in Wörrstadt.

Tour 3 (27 km/ 3 Std) führt durch Sulzheim nach Rommersheim, und von hier aus geht es nach Armsheim (gotische evangelische Pfarrkirche, früher Wallfahrtskirche) - über Ensheim, Spiesheim, Gabsheim zurück nach Wörrstadt. Eine Fahrt, bei der mehrere Steigungen zu bewältigen sind, von denen die Ausflügler bei Besichtigungen „verschnaufen“ können.

Tour 4  schließt mit 28 km Länge und 3,5 Std Fahrtzeit Saulheim, Partenheim, Vendersheim, Gau-Weinheim und Wallertheim ein. Der kleine Führer nennt Sehenswertes und geschichtlich Bedeutendes sowie Gelegenheiten zu Erholungspausen.

Tour 5 mit 35 km und 4 Stunden kann in Wörrstadt wie auch in Saulheim beginnen und schließt zusätzlich (Tour 4) Schornsheim ( Lioba-Brunnen) und Udenheim (ungewöhnlicher Glockenturm in der Ortsmitte und restaurierte Bergkirche, 13. Jahrhundert)  ein.

Die gut und übersichtlich ausgearbeiteten Vorschläge sind liebevoll detailliert auf fünf Einzelblättern festgehalten; durch die praktische Klarsichthülle kann er immer dabei sein.

Erhältlich ist dieser Radwanderführer zum Preis von 3,00 € in der Verbandsgemeindeverwaltung und im Buchhandel.

G.P.