Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Neues Verfahren für Steuerzahlung

Die Kommunen wollen und müssen Kosten reduzieren, wo immer die Möglichkeit hierzu besteht. Die Verbandsgemeinde Wörrstadt hofft, mit einem neuen Verfahren bei der Erhebung der Steuern und Abgaben künftig Kosteneinsparungen von mehreren Tausend Euro jährlich erzielen zu können.

Die Steuer- bzw. Abgabenpflichtigen erhielten bisher jährliche Bescheide über Grundsteuer A + B, Wegebaubeitrag, Weinbergsschutz, Hundesteuer etc. zugesandt. Die Erstellung, der Druck und der Versand dieser kombinierten Erhebungsbescheide verursachten immer erhebliche Personal- und Sachkosten. Für das Jahr 2004 werden nun in den nächsten Wochen sogenannte Grundlagenbescheide versandt. Die hierin mitgeteilten Festsetzungen sind so lange gültig und in dieser Höhe zu zahlen, bis sich eine Änderung beim Steuer- bzw. Abgabepflichtigen ergibt. Dies bedeutet, dass ab 2005 nur noch im Bedarfsfall Folgebescheide verschickt werden, denen die neu festgesetzten Steuern bzw. Abgaben zu entnehmen sind.

Die rechtliche Möglichkeit zu dieser Handhabung geben § 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz bzw. § 3 Abs. 2 Nr. 6 des Kommunalen Abgabengesetzes. Alle Ortsgemeinden stimmten dieser Vorgehensweise der Verbandsgemeinde per Ratsbeschluss zu.

Für den Steuer- bzw. Abgabenpflichtigen dürfte es sinnvoll sein, der Verbandsgemeinde entsprechende Einzugsermächtigungen zu erteilen. Dadurch wird vermieden, dass künftige Fälligkeiten versäumt werden, an die bisher der jährlich zugesandte Bescheid erinnert hatte.

Die Mitarbeiter des Steueramts stehen Ihnen gern für Rückfragen oder Erläuterungen zur Verfügung. Ansprechpartner sind: Rüdiger Welz, Tel. 06732/601-124, für die Ortsgemeinden Armsheim, Ensheim, Gabsheim, Gau-Weinheim, Partenheim, Sulzheim und Udenheim; Wolfgang Schwarz, Tel. 601-167 für Saulheim, Schornsheim und Spiesheim und Jürgen Keller, Tel. 601-126, für Vendersheim, Wallertheim und Wörrstadt.

 

29.01.2004 
Quelle: Nachrichten-Blatt vom 29.01.2004