Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender


VG Wörrstadt unterstützt ehrenamtliche Jugendarbeit

Jugendleiter-Card




Über die gute Jugendarbeit im Landkreis freuen sich bei der Eröffnung der Wanderausstellung u.a. Bürgermeister Markus Conrad, Kreisjugendpfleger
Thomas Espenschied und Günter Stricker, der Vorsitzende des Kreisjugendrings Alzey-Worms (vorne v.l.).


Als erste öffentliche Einrichtung im Landkreis Alzey-Worms unterstützt die Verbandsgemeinde Wörrstadt aktiv die Einführung der Jugendleiter-Card im Landkreis Alzey-Worms mit speziellen Vergünstigungen. So hatte der Verbandsgemeinderat auf seiner letzten Sitzung dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt, dass den Inhabern der Jugendleiter-Card künftig freier Eintritt ins „Neubornbad“ in Wörrstadt gewährt wird. „Dieser Beschluss drückt die öffentliche Anerkennung und Wertschätzung gegenüber dem ehrenamtlichen Engagement der Jugendleiterinnen und Jugendleiter aus und honoriert es,“ freut sich Bürgermeister Markus Conrad. Auch hier habe die VG Wörrstadt wieder eine Vorreiterrolle eingenommen.

Der Kreisjugendring Alzey-Worms e.V. war zusammen mit dem Kreisjugendpfleger Thomas Espenschied an den Bürgermeister mit der Bitte herangetreten, die 1999 eingeführte und bundesweit gültige Jugendleiter-Card zu unterstützen, um damit die Stellung der Jugendleiterinnen und Jugendleiter zu stärken, die für Träger der freien oder öffentlichen Jugendhilfe tätig sind. Es werde damit u.a. honoriert, dass sich die Ehrenamtlichen mit großem Zeitaufwand die für ihre Tätigkeit erforderlichen pädagogischen, rechtlichen und organisatorischen Kenntnisse aneigneten. Diese Kenntnisse müssten die Inhaber bei der Beantragung der Jugendleiter-Card auch entsprechend nachweisen.

In einem nächsten Schritt will sich Bürgermeister Conrad an ortsansässige Unternehmen und Betriebe wenden und darum bitten, dass diese durch individuelle Vergünstigungen die Jugendleiter-Card noch attraktiver machen. „So könnte beispielsweise eine Fahrschule Führerscheinneulingen, die im Besitz der Card sind, einen Teil der Grundgebühr erlassen oder Geschäfte könnten Preisnachlässe gewähren,“ erläutert Conrad. Dies sei sicher kein Zuschussgeschäft für die Firmen, sondern sollte eher als Kundenbindungsinstrument gesehen werden. Dies wird auch im Internet und in anderen Medien entsprechend veröffentlicht werden.

Wanderausstellung informiert über Jugendarbeit im Kreis

Auch mit der Präsentation der Wanderausstellung ‚Jugendarbeit im Landkreis Alzey-Worms‘ unterstützt die VG Wörrstadt die Kreis-Jugendarbeit. Die Ausstellung bietet anhand von Schautafeln Informationen über den Bund der Deutschen Katholischen Jugend, die Evangelischen Jugend, die Jugendfeuerwehren, das THW, Jugendrotkreuz, die Arbeiterwohlfahrt, die Sportjugend Rheinhessen etc. Die Ausstellung ist noch bis 28. November in der Verbandsgemeindeverwaltung zu sehen. „Sie zeigt die gute und umfassende Jugendarbeit im Kreis und auch innerhalb der VG Wörrstadt, für die ich allen Verantwortlichen und Helfern ausdrücklich danken möchte,“ betont der Verbandsbürgermeister abschließend.

Zurück