Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Kahlfraß von Sträuchern

Aufgrund zunehmender Anfragen zum Kahlfraß von Sträuchern und Bäumen im Gebiet der Verbandsgemeinde teilen wir mit, dass es sich dabei um die Raupe der Gespinstmotte handelt. Trotz des Kahlfraßes regenerieren sich die Gehölze in der Regel gut. Eine Behandlung mit chemischen Mitteln wäre schädlicher als der Befall selbst. Deshalb wird Gartenbesitzern geraten, frühzeitig betroffene Äste abzuschneiden und zu entsorgen.

In diesem Jahr wurden bedingt durch die Witterung sehr viele Gehölze befallen, was auch in anderen Landesteilen zu beobachten ist.

Besonders betroffen sind Pfaffenhütchen, Schlehe, Pflaume und andere Ziergehölze der Gattung Prunus. Die Raupen, gut erkennbar an den schwarzen Punkten, fressen das Laub und weben netzartige Gespinste. Im Juli schlüpfen die Falter, danach können sich die Gehölze erholen.

Autor: LandgrafA