Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Der Sterbefall wird immer von dem Standesamt beurkundet, in dessen Zuständigkeitsbereich die Person verstorben ist.

Mitzubringen ist:
Heiratsurkunde, bei Ledigen die Geburtsurkunde,
bei Eheschließung ab dem 01.01.1958 beglaubigte Abschrift vom Familienbuch des Verstorbenen,
Todesbescheinigung des Arztes.

Gebühr: Für die erste Urkunde 10,00 €, jede weitere 3,50 €.

Hinweis: In den meisten Fällen wird der Sterbefall von dem Bestatter beim Standesamt angemeldet.