Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender
Bei Neubau, Änderung oder Abbruch einer baulichen Anlage (auch Nutzungsänderung) ist je nach Standort des Bauvorhabens folgendes Verfahren erforderlich:

Freistellungsverfahren:
Im Geltungsbereich von Bebauungsplänen ist für Wohnbauvorhaben bei Einhaltung der Festsetzungen normalerweise keine Baugenehmigung mehr erforderlich. Das Vorhaben wird durch schriftliche Mitteilung der Verbandsgemeindeverwaltung von der Genehmigung freigestellt, mit dieser Erklärung wird die Baugenehmigung ersetzt.

Baugenehmigungsverfahren:
Für Wohngebäude im Innenbereich (ohne Bebauungsplan) und sonstige Bauvorhaben (z.B. mit gewerblicher oder landwirtschaftlicher Nutzung) ist eine Baugenehmigung erforderlich.

Bauvoranfrage:
Einzelne Fragen zur Bebaubarkeit können vor dem eigentlichen Verfahren vorab durch formlose Anfrage geklärt werden.

Mitzubringen ist auch im Freistellungsverfahren:
- Bauantragsformular > siehe Formulare
- Katasterauszug und Lageplan
- Bauzeichnungen
- Baubeschreibung
- Berechnungen
- Stellplatznachweis
- Grundstücksentwässerung

Die Unterlagen für beide Verfahren sind jeweils in 3-facher Fertigung bei der Verbandsgemeindeverwaltung einzureichen. Bauvoranfrage wird formlos eingereicht.

Gebühren:
- Bauantragsformular: 2,50 €
- Freistellungsgebühr: 25,00 bis 100,00 €
- Baugenehmigungsgebühr wird in Abhängigkeit der Baukosten durch die Kreisverwaltung
  Alzey-Worm festgesetzt.

Anprechpartner:
Herr Binder für alle Ortsgemeinden außer Saulheim

Frau Cezanne für die Ortsgemeinde Saulheim