Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender
Bei starken Regenfällen können die anfallenden Wassermengen oft nicht mehr durch die Kanalisation abgeleitet werden. Die Folge ist, dass ein Aufstau in den Kanalleitungen eintritt. Der dabei entstehende Wasserdruck erstreckt sich auch auf die Hausanschlüsse der angeschlossenen Gebäude. Dabei kommt es immer wieder zum Wasseraustritt aus Abflussöffnungen in Kellerräumen und damit zu nicht unerheblichen Schäden.
Nach unserer „Allgemeinen Entwässerungssatzung“ hat sich jeder Grundstückseigentümer gegen Rückstau des Abwassers selbst zu schützen. Hierzu gibt es auf dem Markt geeignete Vorrichtungen, welche auf dem Grundstück oder im Gebäude eingebaut werden können.
Als Rückstauebene gilt die Straßenoberkante. Also sind alle Räume unterhalb dieser Rückstauebene entsprechend zu sichern.