Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:


Allgemeine Informationen:

Bei Grundstücksverkäufen im Geltungsbereich von Bebauungsplänen, Umlegungs- oder Sanierungsgebieten und Erhaltungssatzungen steht der Ortsgemeinde gemäß § 24 Baugesetzbuch ein Vorkaufsrecht zu.

Es werden der Verbandsgemeindeverwaltung daher alle Kaufverträge automatisch von den Notaren vorgelegt. Die Verwaltung stellt ein Zeugnis aus über die Nichtausübung bzw. das Nichtbestehen des Vorkaufsrechtes. Erst mit diesem Zeugnis kann eine Eintragung in das Grundbuch erfolgen.

Gebühr: Die Gebühr für den Käufer beträgt je nach Ortsgemeinde 15,00 bis 30,00 €.