Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Festung Mainz unterliegt den Revolutionären

Unter dem Eindruck der französischen Revolution schlossen Österreich und Preußen am 07. Februar 1792 in Berlin einen Allianzvertrag ab. Die französische Nationalversammlung antwortete am 20. April 1792 mit einer Kriegserklärung an den König von Ungarn und Böhmen, der zugleich römisch-deutscher Kaiser war. Am 30. September 1792 nahmen französische Revolutionstruppen, von der damals französischen Festung Landau kommend, die Reichsstadt Speyer nach kurzen Kämpfen ein. Nachdem sich die unbefestigte Reichsstadt Worms kampflos ergab, belagerten die Revolutionstruppen bereits am 19. Oktober die Festung Mainz. Am 21. Oktober kapitulierte diese kampflos - zahlenmäßig den Belagerern stark unterlegen.

Der Geist der Revolution kommt

Mit den Revolutionstruppen kamen auch verstärkt die Parolen und Gedanken der französischen Revolution in unsere Gegend. Sie fanden hier eine Reihe Anhänger. In Mainz wurde - nach französischem Vorbild - bereits am 23. Oktober ein Jakobinerclub gegründet, den auch Bürger aus unserer Gegend besuchten. Der Club tagte anfangs Abend für Abend, später dann viermal in der Woche. Er sah seine Hauptaufgabe in der Verbreitung aufklärerischer Prinzipien unter den Clubmitgliedern und Zuhörern, die diese Gedanken wiederum unter der Bevölkerung verbreiten sollten.

Die französischen Besatzungstruppen traten - zumindest anfangs - zuvorkommend und korrekt gegenüber der Bevölkerung auf. Unter der Losung „Friede den Hütten und Krieg den Palästen“ wurden zwar Schlösser und Landsitze der Adeligen geplündert sowie die Magazine der Klöster geleert, der Besitz der Bevölkerung blieb jedoch zunächst unangetastet. Erst als die Vorräte aufgebraucht waren, häuften sich die Klagen. Die Kriegskommissare entwickelten sich zur Landplage. Sie verlangten von der Bevölkerung immer größere Beiträge zum Unterhalt der Besatzungstruppen, zum Teil wirtschafteten sie auch in die eigene Kasse. Diese Entwicklung und auch die inzwischen errungenen militärischen Erfolge der preußischen Truppen enttäuschte viele, die den Idealen der französischen Revolution anfangs aufgeschlossen gegenüberstanden.