Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Zehn Kommunen in der Verbandsgemeinde Wörrstadt erneuern Gas-Konzessionsverträge für 20 Jahre


Gründung einer gemeinsamen Gasnetzgesellschaft

Die Stadt Wörrstadt sowie die Ortsgemeinden Armsheim, Ensheim, Gabsheim, Gau-Weinheim, Saulheim, Schornsheim, Sulzheim, Udenheim und Wallertheim haben heute mit der RWE Deutschland AG neue Gaskonzessionsverträge abgeschlossen. Diese Konzessionen gehen im Anschluss in die neu gegründete “Gasnetzgesellschaft Wörrstadt mbH & Co. KG“ über, welche RWE gemeinsam mit dem Energie-und Servicebetrieb Wörrstadt - der gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts von  Verbandsgemeinde und den Ortsgemeinden - gegründet hat.


vorne v. links: Richard Lunkenheimer, Dr. Lothar Oelert, Dr. Ludger Abs, Karl-Heinz Greb, Markus Conrad, Markus Haag. hinten: Vertreter der Sparkasse Alzey-Worms und der Ortsgemeinden

Neben den Ortsbürgermeistern bzw. in Vertretung den Beigeordneten sowie  dem Stadtbürgermeister unterzeichneten vorab für RWE Deutschland Dr Heinz-Willi Mölders, Vorstand RWE Deutschland und Dr. Lothar Oelert, Leiter Hauptregion Rheinland-Pfalz die Verträge, die bis ins Jahr 2032 laufen. Die zehn Kommunen vertrauen damit die leitungsgebundene Gasversorgung ihrer rund 25.000 Einwohner weiterhin der RWE an. 

Verbandsgemeindebürgermeister Markus Conrad zeigte sich überzeugt von der Zusammenarbeit mit RWE: „Wir freuen uns auf die Fortführung der bewährten Partnerschaft, die uns verlässliche Strukturen gewährleistet“. 

Vorangegangen war ein öffentlicher Wettbewerb um die Konzessionierung für alle interessierten Energieversorgungsunternehmen. Unter Begleitung und Beratung durch eine erfahrene Anwaltskanzlei hatten die Ortsgemeinden sowie die Stadt Wörrstadt einen einheitlichen Kriterienkatalog beschlossen, nach dem dann die Bewerbungen geprüft wurden. Neben der RWE Deutschland hatten sich auch EWR, Energieversorgung Offenbach, Rheinhessen-Energie, erp und der Eigenbetrieb Abwasser u Energie (als Vorläufer der AöR) um die Konzessionen beworben. Die Stadt und die Ortsgemeinden hatten alle Angebote intensiv geprüft und bewertet, wobei ein wesentlicher Wunsch war, dass die Bewerber eine Beteiligungsmöglichkeit am Gasnetz für die Gemeinden anbieten. Nach zwei Vorstellungsrunden fiel die Entscheidung am Ende zugunsten von RWE Deutschland. „Wir fühlen uns bei RWE gut aufgehoben und auch die Gründung einer gemeinsamen Gasnetzgesellschaft mit der AöR Wörrstadt ist für uns eine richtungsweisende Entscheidung für die Zukunft“, erläuterte Conrad. 

Gleichzeitig mit den Konzessionsverträgen unterzeichneten Karl-Heinz Greb, Vorstand des Energie-und Servicebetriebes Wörrstadt (AöR) und Dr. Ludger Abs, Leiter Beteiligungen/Kooperationen, für RWE einen Konsortialvertrag, in dem die Rahmenbedingungen für eine Beteiligung der AöR am Gasnetz festgeschrieben sind.   

Die AöR Wörrstadt wird sich mittelbar mit 51 Prozent und RWE mit 49 Prozent an der neuen Netzgesellschaft beteiligen. RWE bleibt weiterhin Betriebsführer der Netze und somit Ansprechpartner für alle Erdgaskunden. Die Gesellschaft mit Sitz in der Ortsgemeinde Saulheim wird  zum 1. Juli 2013 ihren operativen Betrieb aufnehmen. Die kaufmännische Betriebsführung wird vom Energie-und Servicebetrieb durchgeführt.  Als Geschäftsführer werden Richard  Lunkenheimer von der Westnetz GmbH für RWE Deutschland und Karl-Heinz Greb für die AöR berufen.

„Mit Ihrem Entschluss für RWE sichern Sie für Ihre Bürger, sowie für Gewerbe- und Industriebetriebe langfristig leistungsfähige und moderne Gasnetze. Wir freuen uns, dass wir Sie und Ihre Räte überzeugen konnten, die Partnerschaft mit uns fortzusetzen und werden Ihr Vertrauen in uns als zuverlässiger Gasversorger nicht enttäuschen“, versicherte Oelert.
 Bürgermeister Conrad sieht in der Gründung an der gemeinsamen Gesellschaft einen wichtigen Schritt in die Zukunft. „ Die Gemeinden müssen neue Wege gehen und sich alternative Einnahmequellen schaffen wie z.B durch diese Rekommunalisierung, damit wir nicht ausbluten und uns auch weiterhin finanzielle Spielräume erhalten. Darüber hinaus erlangen wir auch mehr Mitbestimmung und Einfluß in diesem wichtigen Bereich. “  Neben dem jährlichen Überschuss aus den Pachteinnahmen durch die Weiterverpachtung der Netze erhoffen sich die Gemeinden auch eine zusätzliche Einnahme durch die Gewerbesteuer, welche die Gesellschaft künftig in der VG Wörrstadt zahlen wird.

Chronologie des Ablaufs:

09.09.2009 Bekanntmachung der Ausschreibung im Bundesanzeiger
23.12.2009 Ende der Bewerbungsfrist
11.08.2010 1. Vorstellung der Bewerber im Rahmen einer Bürgermeisterdienstbesprechung
23.11.2010 Auftrag zur Erstellung einer Wirtschaftlichkeitsanalyse zur Übernahme der Gas- und Stromnetze
11.06.2011 Workshop Netzübergabe und Neuvergabe der Konzessionen
10.08.2011 Gemeinsame Informationsveranstaltung für alle Gemeinderäte und VG-Rat zur Gestaltung der künftigen Energieversorgung
Sept. 2011 Beratung und Beschlussfassung über Kriterienkatalog zur Neuvergabe der Konzessionen für alle Gemeinden und die Stadt
24.01.2012 1. Verfahrensbrief an alle Bewerber
02./03./04.01.2012     1. Bewerbungsgespräche
13.04.2012 2. Verfahrensbrief an alle Bewerber
18./19.06.2012 2. Bewerbungsgespräche
21.08.2012 Informationen aller Gemeinderäte, Stadtrat und VG-Rat über das Ergebnis der Auswertung der Angebote
März - Sept. 2012 Beratung und Grundsatzbeschlüsse zur Vergabe der Konzessionen in den Gemeinden und der Stadt Wörrstadt
17.10.2012 1. Verhandlungsrunde mit RWE
27.11.2012 2. Verhandlungsrunde mit RWE
Jan. - Feb. 2013 Beratung und endgültige Beschlussfassung zur Vergabe der Konzessionen in den Gemeinden und der Stadt Wörrstadt
06.02.2013 3. Verhandlungsrunde mit RWE
13.03.2013 Abschließende Verhandlungsrunde mit RWE

Folgende Verträge zur Beteiligung des Energie- und Servicebetriebs Wörrstadt am Gasnetz in der VG Wörrstadt werden abgeschlossen:

-  Konsortialvertrag für die Gründung der Gasnetzgesellschaft Wörrstadt mbH & Co. KG
- Gesellschaftsvertrag der Gasnetzgesellschaft Wörrstadt Verwaltung mbH
- Gesellschaftsvertrag der Gasnetzgesellschaft Wörrstadt mbH & Co. KG
- Anteilskauf- und Übertragungsvertrag
- Pachtvertrag über die Verpachtung des Gasnetzes
- Vertrag über die Erbringung kaufmännischer Dienstleistungen durch die AöR

Für Rückfragen:

Jutta D’Orazio
T 06781 55-3306
M 0162 2847202
E jutta.dorazio@rwe.com

Karl-Heinz Greb 
T 06732 601-221
M 0151 42507994
E karl-heinz.greb@vgwoerrstadt.de