Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Was lange dauert wird endlich gut!


Mitglieder des Technischen Hilfswerk und der Feuerwehr im Beisein von Markus Conrad und Klaus Hagemann (MdB) vor den neuen Fahrzeugen

Nach langer Wartezeit wurde, im Beisein von Markus Conrad (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wörrstadt), Klaus Hagemann (MdB), Harald Kemptner (Kreisfeuerwehrinspekteur Landkreis Alzey-Worms) und dem Geschäftsführer des THW Geschäftsführerbereichs Bad Kreuznach Walter Leipold, endlich der neue Gerätekraftwagen (GKW 1) für den THW Ortsverband Wörrstadt in Dienst gestellt. Gleichzeitig konnten auch die Tragkraftspritzenfahrzeuge (TSF W) der beiden Feuerwehreinheiten Spiesheim und Udenheim vorgestellt werden.
 
Für den THW Ortsverband Wörrstadt ist dies bereits der fünfte Gerätekraftwagen. Allerdings erst der zweite den er neu bekommen hat. Nach dem der erste, der 1985 in Dienst gestellte wurde, im Jahr 2006 einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten hatte, kamen mehrere ältere Fahrzeuge von anderen Ortsverbänden zum Einsatz. Das neue Fahrzeug wurde im Dezember 2012 bei dem Aufbauhersteller Rosenbauer in Luckenwalde abgeholt.
 
Sowohl Ernst-Wilhelm Saala (Ortsbeauftragter THW Wörrstadt) als auch Markus Conrad lobten die sehr gute Zusammenarbeit und Kameradschaft zwischen dem Technischem Hilfswerk und der Feuerwehr. Die Idee zur Indienststellung des neuen GKW und Vorstellung der beiden TSF (W) wurde bei dem, mittlerweile traditionell gewordenen Neujahrempfang der Wörrstädter Hilfsorganisationen geboren.
 
Die neuen Fahrzeuge haben einen Wert von 250.000,00 Euro (GKW) beziehungsweise 110.000,00 Euro (je TSF (W)).