Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender

Neuer Rettungssatz  für die Feuerwehr Saulheim

Seit ca. 30 Jahren war die alte Rettungsschere der Saulheimer Feuerwehr bereits im Einsatz. Doch neben dem Alter machten die immer stabiler werdenden Autos einen Ersatz notwendig.

v.l.: Wehrleiter Horst-Friedrich Köster, Wehrführer Jens Lehrbach, Bürgermeister Markus Conrad und Ramon Weil

Während diese Stabilität bei den meisten Unfällen für die Fahrzeuginsassen sehr hilfreich ist, bringt sie bei schweren Unfällen mit eingeklemmten Personen die alte Rettungsschere an ihre Grenzen. In letzter Zeit, so Wehrführer Lehrbach, habe man mit dem alten Gerät kaum noch etwas leisten können. Nur mit viel Zeitaufwand und erheblichem Arbeitseinsatz sei die Rettung eingeklemmter Personen möglich gewesen. Umso mehr freue man sich, dass das neue Gerät nun endlich angeschafft werden konnte. 

Bürgermeister Markus Conrad übergab das neue Rettungsaggregat sowie Rettungsschere und -spreizer an die Saulheimer Feuerwehr. "Mit dieser Investition mussten wir die technische Weiterentwicklung im Automobilbau aufholen", so Conrad. Er wünschte der Feuerwehr, dass das neue Gerät nicht allzu oft zum Einsatz kommen muss, jedoch sei er sich sicher, dass der Rettungssatz einen guten Dienst verrichten werde.

30 Feuerwehrleute wurden bereits an dem neuen Gerät geschult und seit der Verladung auf dem Einsatzfahrzeug ist es bereits drei Mal bei Verkehrsunfällen zum Einsatz gekommen. Conrad lobte insbesondere die große Schneid- bzw. Spreizkraft des modernen Gerätes, wobei das geringe Eigengewicht ein hohes Maß an Arbeitsgenauigkeit zulasse.

Wehrführer Jens Lehrbach bedankte sich bei der Fa. Weinhold, vertreten durch den Außendienstmitarbeiter Ramon Weil, für die gute Zusammenarbeit und dankte insbesondere der Herstellerfirma Weber, die die Schulung der Feuerwehrleute gegen Inzahlungnahme des alten Gerätes kostenlos durchgeführt hatte.

Wehrleiter Köster begrüßte ebenso die Anschaffung des neuen hochwertigen Rettungsgerätes, dass die Einsatzkraft der Saulheimer Wehr stark verbessere. Er wünschte den Wehrleuten ein erfolgreiches Arbeiten und möglichst wenig Einsätze.