Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Icon Kalender
Kalender


Ihre Ansprechpartner/-innen

Barbara Bornheimer
Gabriele Cappai
Heike Hamacher
Martina Klebsattel
Karin Rüttgens
Conny Schiebel
Sylvia Wilhelm

Allgemeine Informationen

Am 1. November 2010 wurde der elektronische Personalausweis (nPA) in Deutschland eingeführt. Ab diesem Zeitpunkt stellt der Personalausweis drei neue Funktionen zur Verfügung: die Biometriefunktion, die Online-Ausweisfunktion und die elektronische Unterschriftsfunktion. Mit ihnen kann das Dokument auch in der digitalen Welt als sicherer Identitätsnachweis genutzt werden.

Im integrierten Sicherheits-Chip des neuen Personalausweises werden u. a. ein digitales Foto und auf Wunsch des Ausweisinhabers zwei digitale Fingerabdrücke gespeichert. Diese separat geschützten persönlichen Daten sind Bestandteil der hoheitlichen Biometriefunktion und dienen ausschließlich der behördlichen Identitätsprüfung. Diese Daten können nicht im Internet ausgelesen werden.

Mit der Online-Ausweisfunktion und einer 6-stelligen Geheimnummer (PIN) können Bürger ihre Identität bei elektronischen Anwendungen im Internet einfach, sicher und zuverlässig belegen. Diese Funktion kann – muss aber nicht – genutzt werden. Die Online-Ausweis­funktion kann erst ab Vollendung des 16. Lebensjahres genutzt werden.

Darüber hinaus ist jeder neue Personalausweis für die Nutzung der Qualifizierten Elektro­nischen Signatur (QES) vorbereitet. Mit dieser hochsicheren Unterschriftsfunktion können digitale Dokumente rechtskräftig unterzeichnet werden.
Informationen zu Anbietern von Zertifikaten für die digitale Unterschrift erhalten Sie im Internet unter www.bundesnetzagentur.de.

Weitergehende Informationen zum neuen Personalausweis, insbesondere auch zu den Sicherheitsmerkmalen finden Sie im Internet unter www.personalausweisportal.de.
Informationen zur Online-Ausweisfunktion werden Ihnen bei Antragstellung ausgehändigt.

Anforderungen an das Lichtbild:

Mit Einführung des neuen Personalausweises (ePA) werden neue Anforderungen an die Qualität der Passbilder gestellt, d. h., es müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein, damit das Passbild biometrietauglich ist. So sind z. B. Frontalbilder anstelle von Halbprofilbildern vorge­schrieben. Die Einzelheiten dieser Qualitätsanforderungen sind in einer Foto-Mustertafel festgelegt, die den Passbehörden und auch der Fotobranche vorliegt und im Internet unter www.bundesdruckerei.de eingesehen werden kann. Alle niedergelassenen Fotografen wurden von der Bundesdruckerei entsprechend informiert.
Da generell nur Passbilder verarbeitet werden können, die biometrietauglich sind, wird die Tauglichkeit in jedem Fall bei der Beantragung des Personalausweises von der Passbehörde geprüft. Es ist davon auszugehen, dass ältere Fotos, Bewerbungsfotos, usw. nicht geeignet sind. Bitte stellen Sie daher möglichst vorab sicher, dass die Biometrietauglichkeit gegeben ist, beispielsweise durch entsprechenden Hinweis beim Fotografen.

Mitzubringen sind:

- Identitätsnachweis: Alter Personalausweis, Kinderreisepass oder –ausweis, Reisepass und die Geburts- oder Heiratsurkunde (oder eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch)
- ein biometrietaugliches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate)
- Bei Antragstellung für Kinder unter 16 Jahren sind diese – unabhängig vom Alter grundsätzlich mitzubringen
- Bei unter 16-jährigen Antragstellern müssen beide Erziehungsberechtigten ihr Einverständnis unterschriftlich bestätigen.
Download: Einverständniserklärung [PDF: 98 kB]

Gebühren:

Personalausweis Gültigkeit Gebühr
     
für Personen ab 24 Jahren 10 Jahre 28,80 €
für Personen unter 24 Jahren 6 Jahre 22,80 €
vorläufiger Personalausweis 3 Monate 10,00 €
Entsperren im Sperrregister   6,00 €
Neusetzen der PIN-Nummer   6,00 €
Nachträgliches Aktivieren der eID-Funktion   6,00 €
Zuschlag für nicht zuständige Behörde                  13,00 €

Zuschlag bei gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland

                 30,00 €

Wichtiger Hinweis:

Sollten Sie den Personalausweis nicht persönlich abholen können, lassen Sie sich bitte bei der Beantragung eine entsprechende Abholvollmacht aushändigen oder holen Sie diese an der Infotheke unseres Bürgerbüros ab. Das Formular steht auch auf unserer Internetseite http://www.vgwoerrstadt.de im Formularservice als Download zur Verfügung.

Personen ab 16 Jahren sollen ihren Personalausweis persönlich abholen. Ist dies möglich, muss wie vorstehend eine Abholvollmacht ausgestellt werden.